Programm

144. ZAEN-Kongress 2023
Filter
  • 07.02.2023

    Präkongress

  • 08.02.2023

    Präkongress

  • 09.02.2023

    Präkongress

  • 10.02.2023

    Präkongress

  • 11.02.2023

    Präkongress

  • 12.02.2023

    Präkongress

  • 13.02.2023

    Präkongress

  • 14.02.2023

    Präkongress

  • Tag 1

    Mi, 15.03.2023

  • Tag 2

    Do, 16.03.2023

  • Tag 3

    Fr, 17.03.2023

  • Tag 4

    Sa, 18.03.2023

  • Tag 5

    So, 19.03.2023

  • Mittwoch, 15.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Bewegungs- und Atemtherapie Kay Bartrow Atemtherapieverfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Atemtherapie. 13:30 bis 17:00 Uhr Ernährungstherapie und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Naturheilkundliche Ernährungsformen und Fastenformen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erkennung von Fehl- und Mangelernährung Donnerstag, 16.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Grundlagen der Akupunktur Dominik Irnich Einführung einschl. Indikationsstellung 13:30 bis 15:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Grundlagen der Fastentherapie, Physiologie des Fastens, Indikationen, Heilfasten nach Otto Buchinger 15:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr, Fasten bei rheumatischen Erkrankungen, Erkennung von Fehlernährung Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und NEM Martin Adler Phytotherapie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Leber-Galle-Erkrankungen, dermatologische Erkrankungen 13:30 bis 17:00 Uhr Ordnungstherapie Martin Adler Grundlagen der Ordnungstherapie, Einführung in die Chronobiologie Samstag, 18.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Physikalische Verfahren Rainer Albrecht Grundlagen physikalischer Verfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Ultraschalltherapie, Foto- und Lichttherapie, Elektrotherapie einschl. Magnetfeldtherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmittel Martin Adler Phytotherapie bei psychischen Beschwerden: Depressionen, Schlafstörungen und Angststörungen Sonntag, 19.3. 8:30 bis 17:00 Uhr Grundlagen der Neuraltherapie Angelika Ruß Indikationsstellung zu und Durchführung von Neuraltherapie, Quaddelbehandlungen, Segmentinfiltration, Narbeninfiltration
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Mohamad Adam Physiologische Grundlagen, Indikationsstellung zu und Durchführung von Schröpfen, Eigenbluttherapie, Aderlasstherapie. Indikationsstellung und Beratung zu diuretischen und laxierenden Verfahren Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Beratung zu vollwertiger Ernährung, Fasten, Ernährungsänderungen bei entzündlichen, metabolischen und onkologischen Erkrankungen Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Kneipp-, Hydro-, Balneo- und Klimatherapie Angela Schuh Balneotherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Maurice Müller Indikationsstellung zu und Durchführung Blutegeltherapie Samstag, 18.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Ordnungstherapie Nina Effenberg Einfluss psychosozialer Faktoren auf die Gesundheit. Beratung zu Salutogenese, z.B. Lebensstil, Entspannung, Achtsamkeit, Patientenschulung 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Schreiber Indikationsbezogene Therapie mit Phytotherapeutika, Mikronährstoffen, Prä- und Probiotika Nicht-pflanzlich basierte Arzneimittel natürlicher Herkunft Sonntag, 19.3. – 8:30 bis 11:15 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Karl-Rüdiger Wiebelitz Phytotherapie in der pädiatrischen Praxis 11:15 bis 12:45 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Annette Jänsch Phytotherapie in der Gynäkologie 14:15 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Keusgen Antiinflammatorische Phytotherapie, u.a. bei rheumatischen Erkrankungen, Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  35.00
    Nichtmitglied Frühbucher  80.00
    Mitglied arbeitslos  35.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  60.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  20.00
    Nichtmitglied Frühbucher  40.00
    Mitglied arbeitslos  20.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  25.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  50.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Dermatologische, allergologische Erkrankungen Renate Schleker 13:30 bis 17:00 Uhr Neurologische Erkrankungen Ina Koubek Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr Erkrankungen des Bewegungsapparates Martin Adler Freitag, 17.3. – 8:30 bis 12.00 Uhr Autoimmunerkrankungen Annette Jänsch
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 12:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  260.00
    Nichtmitglied Frühbucher  270.00
    Mitglied arbeitslos  260.00
    Mitglied Student  260.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  290.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  300.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • 16 häufige und gut zu behandelnden orthopädischen Krankheitsbildern werden anhand eines detaillierten Arbeitsskripts Schritt für Schritt erarbeitet und geübt. Der Kurs ist von der KV Baden-Württemberg als Ersatz für die vier jährlich erforderlichen Qualitätszirkel anerkannt. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Grundausbildung Akupunktur (A-Diplom). Der Praktikumskurs richtet sich an KollegInnen, die ihre Akupunkturtätigkeit auf dem Gebiet der orthopädischen Erkrankungen ausbauen wollen und / oder die geforderten vier jährlichen Qualitätszirkel Akupunktur an zwei Tagen ableisten möchten. Das Seminar ist so strukturiert, dass in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Teilnehmern die Theorie und Praxis der Akupunkturbehandlung von häufigen und erfolgreich zu behandelnden orthopädischen Indikationen erarbeitet und geübt wird. Ergänzende Techniken und TCM-Verfahren wie Moxibustion, Schröpfen, Tapes und Kräuterrezepturen werden im Rahmen der jeweiligen Behandlungsfälle demonstriert. Das auf die praktische Anwendung hin erstellte Kursskript erleichtert durch konkrete Therapieanleitungen Schritt für Schritt das selbständige Arbeiten nach dem Kurs. Das Einbringen von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis ist erwünscht. Die persönliche Vorstellung eigener Patienten ist nach Voranmeldung möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Grundausbildung Akupunktur (A-Diplom). Der Kurs ist von der KV Baden-Württemberg als Ersatz für die im Rahmen der Qualitätssicherung geforderten vier jährlichen Qualitätszirkel anerkannt.
    Mi, 15.03.2023 09:00 - 17:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  220.00
    Nichtmitglied Frühbucher  285.00
    Mitglied arbeitslos  220.00
    Mitglied Student  220.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  290.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  375.00
    Fortbildungspunkte beantragt  15
    Akupunktur

  • Auf der Grundlage des Energiekreislaufes der TCM werden Konzepte aus dem Bereich der reflektorischen Akupunktur vorgestellt. Diese haben in Einsatz und Anwendung eine große Indikationsbreite und sind in ihrer Universalität weitestgehend unabhängig von Symptomen. Auf Grund ihrer Einfachheit können sie leicht in jeden Behandlungsalltag integriert werden, und ihn reicher und erfüllter machen. Den Hintergrund zum Seminarinhalt bildet die Botschaft der Traditionellen Chinesischen Medizin, dass Schmerz der Schrei des Organismus nach fließender Energie ist. Die Erfahrungen langer Jahre zeigt, dass jedes Symptom ein Schrei des Organismus nach fließender Energie ist. Aus der TCM-Theorie ist bekannt, dass die Lebensenergie Qi sich über das Meridiansystem im Körper verteilt und ihm auf diese Weise Lebendigkeit schenkt. Frei und ungehindert soll sie in den Meridianen fließen, ist ein weiterer wunderbarer Satz der TCM. Im Seminar werden all diese theoretischen Hintergründe in pragmatischer Kürze beleuchtet und dann in die Anwendungspraxis überführt. Mit dem Ziel, die Unfreiheit oder Hinderung, sprich die Dysbalance im Energiekreislauf aufzuspüren und dann Methoden anzuwenden, mit denen es möglich ist, die gefundenen energetischen Defizite auszugleichen. Dabei helfen der physioenergetische Test und einfache Methoden der reflektorischen Akupunktur. Die Technik des Vorgehens wird anschaulich und leicht nachvollziehbar demonstriert. Der Ablauf ist leicht zu lernen und kann jeder weiteren Therapie vorgeschaltet werden, die, wenn das energetische System wieder im Ausgleich ist, das bedeutet, wenn die Energie wieder fließt, in vielen Fällen eventuell gar nicht mehr nötig ist. Dieses Seminar ist sowohl für Humanmediziner als auch für Zahnmediziner geeignet.
    Mi, 15.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Es wird das Basiswissen neben Theorie und praktischen Übungen über 2 Tage, Kompakt-Ausbildung in der klassischen Elektroakupunktur nach Voll (System- und Regulationsdiagnostik – EAV) gelehrt. Die EAV-Methode ist seit 1956 eines der ausgereiftesten Diagnoseverfahren in der Komplementärmedizin. Es werden moderne, systemorientierte Denkansätze zum täglichen Einsatz speziell in der Arzt-/Zahnarzt-Praxis leicht verständlich vorgetragen. Neben Symptomerkrankungen steht auch das immunologische Vorgehen bei chronischen Prozessen im Vordergrund. Die Vorteile der EAV liegen in der Erarbeitung kausaler Zusammenhänge. Auch für unterschiedliche Therapiemethoden ist die EAV eine gute Option, um eine Verlaufskontrolle zu erhalten. Eine modern angewandte EAV kann dem Patienten bei der Verringerung von Laborkosten hilfreich sein. Das Seminar zeigt unterschiedliche Therapiekonzepte, individuell auf den Patienten abgestimmt. Die Reproduzierbarkeit und Basis einer wissenschaftlichen Betrachtung der EAV steht im Schwerpunkt der Ausbildung. Die vermittelten Inhalte können unmittelbar nach der Veranstaltung bereits theoretisch in ganzheitlich ausgerichteten Praxiskonzepten zu schnellen Erfolgen führen. Inhalte: – Einführung/Grundlagen zum Umgang mit der EAV-Methode – Zusammenstellung von Indikationen und deren Therapie – Verknüpfung zwischen Human- und Zahnmedizin durch die Wechselbeziehungen von Zähnen zu Organen – praktische Anwendung im Umgang mit dem „Herdbegriff‘ – Erklärung von spezifischen Messpunkten und deren organische Zuordnung. – Erklärung des chronologischen Aufbaus in Form des Meridian-Gefäßumlaufs (anlehnend an 5-Elementenlehre) – Besprechung von Messprotokollen – Praktische Übungen nach Indikationen (ein Gerät für zwei Teilnehmer) – Einführung in den Umgang mit Nosoden, lsopathika, Spagyrik, Begleitmittel und Organpräparaten – Konzept der Medikamententherapie mit allen Möglichkeiten einer Applikation – Abrechnungsbeispiele, Ziffern und Muster von Heil- und Kostenplänen – Ausführliche Kursunterlagen+ Basislehrbuch (Regulationsmedizin, Teil 1) sind Grundlage des Leerplans und sind im Kurspreis beinhaltet. Zum Einsatz kommen Geräte, die dem Standard der Medizinischen Gesellschaft für System- und Regulationsdiagnostik entsprechen. Moderne Softwarelösungen helfen die Messübungen während der Veranstaltung zu überwachen
    Mi, 15.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  360.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  290.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Elektroakupunktur nach Voll

  • Strukturierte curriculare Fortbildung nach den Vorgaben der Bundesärztekammer (anzeigefähige Qualifikation in drei Modulen) – Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenzbildung für chronisch Kranke und psychosozial beeinträchtigte Patienten – Arbeitsplatzspezifische Rahmenbedingungen und Interventionsstrategien für Betriebe und Organisationen – Praktische Übungen in Health Literacy und Handhabung des Trainermanuals zur Durchführung von GLK- Kursen (Gesundheit und Lebenskompetenz). – Modelle der kommunalen Gesundheitsförderung – Strategien der Resilienzförderung für chronisch kranke Patienten – Konzepte und Handlungsweisen einer praktischen Sozialmedizin Teilnehmerbegrenzung
    Mi, 15.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Gesundheitsförderung und Prävention

  • Aktivierung des Geschmack- und Geruchsinn mit Gewürzen und Kopflymphdrainage.
    Mi, 15.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Die Teilnehmer lernen die Zunge zu spiegeln im System der TCM sprich der Meridian- oder Fünf-Elementen-Lehre, um den ersten Eindruck diagnostisch einzuordnen. Das biorhythmische Prinzip wird erklärt auf der Grundlage universeller Lebensgesetze und es werden Einsatzmöglichkeiten für den therapeutischen Alltag aufgezeigt. Die Teilnehmer lernen die Zunge zu spiegeln im System der TCM sprich der Meridian- oder Fünf-Elementen-Lehre, um den ersten Eindruck diagnostisch einzuordnen. Das biorhythmische Prinzip wird erklärt auf der Grundlage universeller Gesetze und es werden Einsatzmöglichkeiten für den therapeutischen Alltag aufgezeigt. Die Zungendiagnostik in der Tiefe zu erlernen ist ein weites Feld und sprengt den Rahmen eines solch kurzen Seminars. Da es aber immer sehr hilfreich ist bei jeder Diagnostik die Zunge anzuschauen, möchte das Seminar die Fähigkeit vermitteln, das Gesehene in eine Gesamtdiagnostik bereichernd zu integrieren. Neben der Theorie wird somit vor allem der Blickschulung eine große praktische Sequenz gewidmet, um den Teilnehmern ein System zu erschließen, mit dem sie direkt nach dem Kurs arbeiten können. Die Biorhythmus ist ein System mit dem `große Ärzte´ der Charité, wie etwa die Geheimräte Professor Sauerbruch und Professor Bier standardmäßig gearbeitet haben. Nach dem Heimgang von Dr. Aschhoff Senior, ist diese Methode mehr und mehr in Vergessenheit geraten. Das Seminar versteht sich als eine Art `Revival´ und möchte Kollegen zum einen motivieren sich mit diesem System wieder zu beschäftigen und zum anderen natürlich die mannigfaltigen Vorteile transparent machen, die wir im Umgang mit und selbst und den Patienten daraus generieren können. Dieses Seminar ist sowohl für Humanmediziner als auch für Zahnmediziner geeignet.
    Mi, 15.03.2023 14:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Notfallmedizinische Situationen sind selten, erfordern jedoch ein zügiges medizinisches Handeln. Im Seminar werden Notfallsituationen besprochen. Für praktische Reanimationsübungen ist eine Simulationspuppe vorhanden. Theoretische und praktische Grundlagen der Wiederbelebung und der häufigsten Notfälle in einer Praxis. Dieser Kurs ist Voraussetzung für die Prüfung und wird von der IGNH anerkannt.
    Mi, 15.03.2023 14:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Die Arzt-Patientenbeziehung im Spiegel von Tradition und Moderne. Gedanken auf dem Boden einer 35-jährigen praktischen Erfahrung.
    Mi, 15.03.2023 18:30 - 19:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  1
    Vortragsveranstaltungen

  • Die Hildegard-Heilkunde ist die erste westliche Naturmedizin.
    Mi, 15.03.2023 18:30 - 19:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  1
    Vortragsveranstaltungen

  • Kurs BWS, Thorax und Oberbauchorgane: Die Erkrankungen der Rumpforgane, besonders bei Chronizität, sind eine Domäne der Neuraltherapie. Vor allem die Störfeldfunktionen dieser Organe auf den Gesamtorganismus über die Innervationszusammenhänge zwischen VNS, Hirnnerven und spinalem Nervensystem werden erläutert und die Behandlungsstrategien dargestellt und unter Anleitung trainiert. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  320.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  320.00
    Mitglied Student  320.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  320.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  12
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Donnerstag, 16.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs I Karin Krauße Propädeutikkurs: Dieser Kurs enthält die Grundlagen der Neuraltherapie. Ziel des Kurses ist das Kennenlernen des vegetativen Nervensystems, seiner Verteilung und seiner umfassenden Funktionen, aus denen sich die gesamte diagnostische und therapeutische Breite der Neuraltherapie ableiten lässt. Verbindungen von Neurophysiologie und -anatomie, Grundregulationssystem und physikalische Hintergründe (Thermodynamik, Biokybernetik, Chaostheorie) werden mit den Erkenntnissen der modernen Schmerztherapie zur Erklärung regulationsmedizinischer Verfahren in Zusammenhang gebracht und anhand dessen die neuraltherapeutische Vorgehensweise erklärt. Palpation und Erlernen erster Injektionstechniken (Quaddeln, Narbenbehandlung, Triggerpunktbehandlung). Dieser Kurs eignet sich als Einstieg in neural- und regulationstherapeutische Methoden. Freitag, 17.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs II Barbara Luxenburger, Isabelle Gutmann Segmentkurs und Palpationskurs I: Als Fortführung der curricularen Ausbildung werden in diesem Kurs die theoretischen Grundlagen des Segmentbegriffes, Darstellung von Diagnostik und Therapie im Segment anhand verschiedener Krankheitsbilder erläutert. Damit werden die Grundlagen der Segmentdiagnostik und -therapie für die weiterführenden Kurse gelegt. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im Segment (periartikulär, intraarteriell, interspinal, muskulär u.a.) werden vermittelt. Samstag, 18.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs III Antonia Rechenberg, Susanne Neuy Erweiterter Segmentkurs und Palpationskurs II: Dieser Kurs beinhaltet die palpatorisch diagnostizierbaren neurofunktionellen Zusammenhänge der plurisegmentalen Verknüpfungen des somatischen und autonomen Nervensystems. Damit erfolgt die Erweiterung des Segmentbegriffs und taktisches Vorgehen im Segment und darüber hinaus als Einstieg in das vernetzte Denken und Therapieren im Bereich der Regulationsmedizin. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im überregionalen Segment (Injektion an Kopfnerven, Nasennebenhöhlen, perivaskuläre Injektionen, Triggerpunkte u.a.) werden geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  750.00
    Nichtmitglied Frühbucher  1200.00
    Mitglied arbeitslos  750.00
    Mitglied Student  750.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  750.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  1200.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Propädeutikkurs: Dieser Kurs enthält die Grundlagen der Neuraltherapie. Ziel des Kurses ist das Kennenlernen des vegetativen Nervensystems, seiner Verteilung und seiner umfassenden Funktionen, aus denen sich die gesamte diagnostische und therapeutische Breite der Neuraltherapie ableiten lässt. Verbindungen von Neurophysiologie und -anatomie, Grundregulationssystem und physikalische Hintergründe (Thermodynamik, Biokybernetik, Chaostheorie) werden mit den Erkenntnissen der modernen Schmerztherapie zur Erklärung regulationsmedizinischer Verfahren in Zusammenhang gebracht und anhand dessen die neuraltherapeutische Vorgehensweise erklärt. Palpation und Erlernen erster Injektionstechniken (Quaddeln, Narbenbehandlung, Triggerpunktbehandlung). Dieser Kurs eignet sich als Einstieg in neural- und regulationstherapeutische Methoden. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  320.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  320.00
    Mitglied Student  320.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  320.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  12
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Voraussetzung: Kurse I – VI Donnerstag, 16.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs X Simona Mangold, Sven Soecknick Kurs BWS, Thorax und Oberbauchorgane: Die Erkrankungen der Rumpforgane, besonders bei Chronizität, sind eine Domäne der Neuraltherapie. Vor allem die Störfeldfunktionen dieser Organe auf den Gesamtorganismus über die Innervationszusammenhänge zwischen VNS, Hirnnerven und spinalem Nervensystem werden erläutert und die Behandlungsstrategien dargestellt und unter Anleitung trainiert. Freitag, 17.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs XI Angelika Ruß, Petra Reutermann Kurs LWS und kleines Becken: In Fortsetzung von Kurs 10 werden Neural-Diagnostik und -Therapie der Erkrankungen der Organe des kleinen Beckens unter neurophysiologischen und -anatomischen Gesichtspunkten dargestellt und die Behandlungsstrategien und zugehörigen Injektionstechniken unter Anleitung geübt. Samstag, 18.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs XII Kay Polonius, Alain Huneke Kurs untere Extremität: Dieser letzte Kurs des NT-Curriculums befasst sich mit den Erkrankungsbildern der LWS, des Beckens und der unteren Extremitäten. Es werden die neuraltherapeutischen Injektionstechniken und Strategien der Segmenttherapie sowie die häufigsten Störfeldzusammenhänge bei orthopädischen Krankheitsbildern präsentiert und die entsprechenden Injektionen unter Anleitung durch die Teilnehmer geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  750.00
    Nichtmitglied Frühbucher  1200.00
    Mitglied arbeitslos  750.00
    Mitglied Student  750.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  750.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  1200.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  35.00
    Nichtmitglied Frühbucher  80.00
    Mitglied arbeitslos  35.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  60.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mittwoch, 15.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Bewegungs- und Atemtherapie Kay Bartrow Atemtherapieverfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Atemtherapie. 13:30 bis 17:00 Uhr Ernährungstherapie und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Naturheilkundliche Ernährungsformen und Fastenformen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erkennung von Fehl- und Mangelernährung Donnerstag, 16.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Grundlagen der Akupunktur Dominik Irnich Einführung einschl. Indikationsstellung 13:30 bis 15:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Grundlagen der Fastentherapie, Physiologie des Fastens, Indikationen, Heilfasten nach Otto Buchinger 15:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr, Fasten bei rheumatischen Erkrankungen, Erkennung von Fehlernährung Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und NEM Martin Adler Phytotherapie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Leber-Galle-Erkrankungen, dermatologische Erkrankungen 13:30 bis 17:00 Uhr Ordnungstherapie Martin Adler Grundlagen der Ordnungstherapie, Einführung in die Chronobiologie Samstag, 18.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Physikalische Verfahren Rainer Albrecht Grundlagen physikalischer Verfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Ultraschalltherapie, Foto- und Lichttherapie, Elektrotherapie einschl. Magnetfeldtherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmittel Martin Adler Phytotherapie bei psychischen Beschwerden: Depressionen, Schlafstörungen und Angststörungen Sonntag, 19.3. 8:30 bis 17:00 Uhr Grundlagen der Neuraltherapie Angelika Ruß Indikationsstellung zu und Durchführung von Neuraltherapie, Quaddelbehandlungen, Segmentinfiltration, Narbeninfiltration
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  20.00
    Nichtmitglied Frühbucher  40.00
    Mitglied arbeitslos  20.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  25.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  50.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Mohamad Adam Physiologische Grundlagen, Indikationsstellung zu und Durchführung von Schröpfen, Eigenbluttherapie, Aderlasstherapie. Indikationsstellung und Beratung zu diuretischen und laxierenden Verfahren Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Beratung zu vollwertiger Ernährung, Fasten, Ernährungsänderungen bei entzündlichen, metabolischen und onkologischen Erkrankungen Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Kneipp-, Hydro-, Balneo- und Klimatherapie Angela Schuh Balneotherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Maurice Müller Indikationsstellung zu und Durchführung Blutegeltherapie Samstag, 18.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Ordnungstherapie Nina Effenberg Einfluss psychosozialer Faktoren auf die Gesundheit. Beratung zu Salutogenese, z.B. Lebensstil, Entspannung, Achtsamkeit, Patientenschulung 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Schreiber Indikationsbezogene Therapie mit Phytotherapeutika, Mikronährstoffen, Prä- und Probiotika Nicht-pflanzlich basierte Arzneimittel natürlicher Herkunft Sonntag, 19.3. – 8:30 bis 11:15 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Karl-Rüdiger Wiebelitz Phytotherapie in der pädiatrischen Praxis 11:15 bis 12:45 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Annette Jänsch Phytotherapie in der Gynäkologie 14:15 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Keusgen Antiinflammatorische Phytotherapie, u.a. bei rheumatischen Erkrankungen, Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Dermatologische, allergologische Erkrankungen Renate Schleker 13:30 bis 17:00 Uhr Neurologische Erkrankungen Ina Koubek Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr Erkrankungen des Bewegungsapparates Martin Adler Freitag, 17.3. – 8:30 bis 12.00 Uhr Autoimmunerkrankungen Annette Jänsch
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 12:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  260.00
    Nichtmitglied Frühbucher  270.00
    Mitglied arbeitslos  260.00
    Mitglied Student  260.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  290.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  300.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • 16 häufige und gut zu behandelnden orthopädischen Krankheitsbildern werden anhand eines detaillierten Arbeitsskripts Schritt für Schritt erarbeitet und geübt. Der Kurs ist von der KV Baden-Württemberg als Ersatz für die vier jährlich erforderlichen Qualitätszirkel anerkannt. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Grundausbildung Akupunktur (A-Diplom). Der Praktikumskurs richtet sich an KollegInnen, die ihre Akupunkturtätigkeit auf dem Gebiet der orthopädischen Erkrankungen ausbauen wollen und / oder die geforderten vier jährlichen Qualitätszirkel Akupunktur an zwei Tagen ableisten möchten. Das Seminar ist so strukturiert, dass in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Teilnehmern die Theorie und Praxis der Akupunkturbehandlung von häufigen und erfolgreich zu behandelnden orthopädischen Indikationen erarbeitet und geübt wird. Ergänzende Techniken und TCM-Verfahren wie Moxibustion, Schröpfen, Tapes und Kräuterrezepturen werden im Rahmen der jeweiligen Behandlungsfälle demonstriert. Das auf die praktische Anwendung hin erstellte Kursskript erleichtert durch konkrete Therapieanleitungen Schritt für Schritt das selbständige Arbeiten nach dem Kurs. Das Einbringen von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis ist erwünscht. Die persönliche Vorstellung eigener Patienten ist nach Voranmeldung möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Grundausbildung Akupunktur (A-Diplom). Der Kurs ist von der KV Baden-Württemberg als Ersatz für die im Rahmen der Qualitätssicherung geforderten vier jährlichen Qualitätszirkel anerkannt.
    Mi, 15.03.2023 09:00 - 17:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  220.00
    Nichtmitglied Frühbucher  285.00
    Mitglied arbeitslos  220.00
    Mitglied Student  220.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  290.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  375.00
    Fortbildungspunkte beantragt  15
    Akupunktur

  • Gnadenlos übertherapiert – das hat sich in den 25 Jahren nach Prof. Hackethal nicht geändert! Abweichend von der Schulmedizin gibt es hier überzeugende und wirksame Möglichkeiten. Beurteilung der Situation des Patienten oder der Patientin, was kann er oder sie leisten, wie kann er oder sie sich ernähren und sportlich betreiben. Beurteilung und Berechnung des biologischen Alters. Begleitkrankheiten spielen oft eine entscheidende Rolle. Therapie phytotherapeutisch, orthomolekular, immunmodulatorisch, Misteltherapie, Hyperthermie, B17 Infusion, spezielle Diäten, Ozoneigenblut/Sauerstoff u.a. Umgang mit dem scharfen Schwert „intermittierende Antihormontherapie“ als Rettungsmittel für den alternativen Weg. Besonderheiten in der Palliativphase bei Knochenmetastasen werden betrachtet und das Spannungsfeld onkologisch-integrative ArztIn und klassische UrologIn diskutiert.
    Do, 16.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Es werden tiefe Injektionen repetiert und die Grundlagen der Neuraltherapie dargestellt. In diesem Kurs wird auf die Wünsche des Repetitoriums eingegangen. Dieser Kurs dient zur Erlangung der Prüfungsreife, kann aber auch von erfahrenen Neuraltherapeuten besucht werden.
    Do, 16.03.2023 09:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  320.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  320.00
    Mitglied Student  320.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  320.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Ein kompetentes Schmerzmanagement erfordert eine große Palette an therapeutischen Maßnahmen auch aus dem Bereich der Allopathie. Bei bestimmten Schmerzereignisse kann aber auf ausschließlich komplementärmedizinische und nebenwirkungsarme Verfahren zurückgegriffen werden. In diesem Seminar werden verschiedene naturheilkundlich-komplementäre Methoden und Techniken der Schmerztherapie u.a. aus den Bereichen Akupunktur, Phytotherapie, Homöopathie, Orthomolekulare Medizin, Low-Level-Lasertherapie, Transkutane Nervenstimulation als Ergänzung oder Alternative zu allopathisch-pharmazeutischen Verfahren vorgestellt. Neben den Wirkmechanismen und Vorteilen werden auch die Grenzen dieser Therapiemethoden vor allem in Bezug zu unterschiedlichen Schmerzereignissen erläutert. Das Seminar ist für Medizin und Zahnmediziner gleichermaßen geeignet.
    Do, 16.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Es wird das Basiswissen neben Theorie und praktischen Übungen über 2 Tage, Kompakt-Ausbildung in der klassischen Elektroakupunktur nach Voll (System- und Regulationsdiagnostik – EAV) gelehrt. Die EAV-Methode ist seit 1956 eines der ausgereiftesten Diagnoseverfahren in der Komplementärmedizin. Es werden moderne, systemorientierte Denkansätze zum täglichen Einsatz speziell in der Arzt-/Zahnarzt-Praxis leicht verständlich vorgetragen. Neben Symptomerkrankungen steht auch das immunologische Vorgehen bei chronischen Prozessen im Vordergrund. Die Vorteile der EAV liegen in der Erarbeitung kausaler Zusammenhänge. Auch für unterschiedliche Therapiemethoden ist die EAV eine gute Option, um eine Verlaufskontrolle zu erhalten. Eine modern angewandte EAV kann dem Patienten bei der Verringerung von Laborkosten hilfreich sein. Das Seminar zeigt unterschiedliche Therapiekonzepte, individuell auf den Patienten abgestimmt. Die Reproduzierbarkeit und Basis einer wissenschaftlichen Betrachtung der EAV steht im Schwerpunkt der Ausbildung. Die vermittelten Inhalte können unmittelbar nach der Veranstaltung bereits theoretisch in ganzheitlich ausgerichteten Praxiskonzepten zu schnellen Erfolgen führen. Inhalte: – Einführung/Grundlagen zum Umgang mit der EAV-Methode – Zusammenstellung von Indikationen und deren Therapie – Verknüpfung zwischen Human- und Zahnmedizin durch die Wechselbeziehungen von Zähnen zu Organen – praktische Anwendung im Umgang mit dem „Herdbegriff‘ – Erklärung von spezifischen Messpunkten und deren organische Zuordnung. – Erklärung des chronologischen Aufbaus in Form des Meridian-Gefäßumlaufs (anlehnend an 5-Elementenlehre) – Besprechung von Messprotokollen – Praktische Übungen nach Indikationen (ein Gerät für zwei Teilnehmer) – Einführung in den Umgang mit Nosoden, lsopathika, Spagyrik, Begleitmittel und Organpräparaten – Konzept der Medikamententherapie mit allen Möglichkeiten einer Applikation – Abrechnungsbeispiele, Ziffern und Muster von Heil- und Kostenplänen – Ausführliche Kursunterlagen+ Basislehrbuch (Regulationsmedizin, Teil 1) sind Grundlage des Leerplans und sind im Kurspreis beinhaltet. Zum Einsatz kommen Geräte, die dem Standard der Medizinischen Gesellschaft für System- und Regulationsdiagnostik entsprechen. Moderne Softwarelösungen helfen die Messübungen während der Veranstaltung zu überwachen
    Mi, 15.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  360.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  290.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Elektroakupunktur nach Voll

  • Strukturierte curriculare Fortbildung nach den Vorgaben der Bundesärztekammer (anzeigefähige Qualifikation in drei Modulen) – Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenzbildung für chronisch Kranke und psychosozial beeinträchtigte Patienten – Arbeitsplatzspezifische Rahmenbedingungen und Interventionsstrategien für Betriebe und Organisationen – Praktische Übungen in Health Literacy und Handhabung des Trainermanuals zur Durchführung von GLK- Kursen (Gesundheit und Lebenskompetenz). – Modelle der kommunalen Gesundheitsförderung – Strategien der Resilienzförderung für chronisch kranke Patienten – Konzepte und Handlungsweisen einer praktischen Sozialmedizin Teilnehmerbegrenzung
    Mi, 15.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Gesundheitsförderung und Prävention

  • Gezielte Migräne -Ursachen -Analyse und Behandlung durch Anamnese, Labordiagnostik, Neuraltherapie, Osteopathie und Posturologie. Der Dozent zeigt kausale Therapieansätze mit denen es oft gelingt auch hartnäckige Migränefälle erfolgreich zu behandeln, anstatt den PatientInnen zur lebenslangen Einnahme von Medikamenten zu raten. Ausführlich wird auch der neue Therapieansatz der Posturologie in diesem Seminar vorgestellt, mit dem sich auch durch langjährige Fehlhaltungen entstandene Skoliosen, Rücken- und Kopfschmerzsyndrome mit einfachen Methoden über Augen, Kauapparat und Fußsohlen diagnostizieren und behandeln lassen.
    Do, 16.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Guter und ausreichender Schlaf ist essentiell für die Gesundheit. Zu wenig Schlaf macht übergewichtig und krank. Aber jeder Zweite schläft nicht gut, unter den Erwerbstätigen schlafen sogar 80 % schlecht. Einer der wichtigsten Gründe für nicht-organisch bedingte Schlafstörungen ist der individuelle Lebensstil. Der Mensch ist komplexen Belastungen in Arbeit und Privatem ausgesetzt. Der Umgang damit bewirkt phasenweise eine Störung der inneren Uhr. Folge sind zunächst Schlafprobleme, die in psychischen Problemen, akuten und chronischen Erkrankungen resultieren. Das Seminar befasst sich mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen und gibt lebensnahe und in der Praxis umsetzbare Anleitungen für guten und gesunden Schlaf
    Do, 16.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Eine wunderbare, imaginative Reise in den eigenen Körper. Die selbstorganisatorische Körperreise ist eine einfache, aber sehr effektive Methode um in individuellen Bildern Beschwerden zu symbolisieren und die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Gut geeignet zur Selbsthypnose oder leicht anzuwenden bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Das Seminar vermittelt einen Eindruck in die Technik durch Fallbeispiele und Demonstrationen.
    Do, 16.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Grundannahme ist ein Beckenschiefstand als Ursache von Beschwerden im gesamten Bewegungsapparat. Nach Analyse des Störmusters können mit gezielten Handgriffen Störungen im gesamten Bewegungsapparat behandelt und Beschwerden gelindert werden.
    Do, 16.03.2023 14:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Manu-fit

  • Zahnbehandlungen bergen im Sinne einer ganzheitlich-systemischen Sichtweise ein nicht unerhebliches Potenzial Störungen und Erkrankungen im Organismus zu erzeugen, zu verstärken und zu unterhalten. Dieses Seminar soll auf mögliche Probleme aufmerksam machen und Lösungsansätze aufzeigen. Die moderne Hightech-Zahnheilkunde ermöglicht ein strahlendes Lächeln ohne herausnehmbaren Zahnersatz bis ins hohe Alter. Dabei wird im Sinne einer systemisch-ganzheitlichen Betrachtungsweise viel zu wenig darauf geachtet, dass Behandlungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich ein nicht unerhebliches Gefahrenpotenzial für die Gesundheit des Menschen haben können. Neben Störfeldern durch z.B. tote Zähne, chronische Entzündungen, Narben, aber auch Implantate kann vor allem auch die Auswahl unverträglicher und stets körperfremder dentaler Materialien zur Entstehung gesundheitlicher Probleme und Erkrankungen beitragen. Darüber hinaus können durch unachtsames Umgehen mit der Bisslage bei der Füllungstherapie, bei prothetischen Versorgungen oder im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung orthopädische Probleme getriggert und verstärkt werden. Dieses Seminar soll die Gefahren im Einzelnen darstellen und mögliche Lösungsvorschläge für eine bessere Zahnheilkunde unter Berücksichtigung ganzheitlich systemischer Gesichtspunkte vorstellen. Dieses Seminar ist sowohl für Humanmediziner als auch für Zahnmediziner geeignet
    Do, 16.03.2023 14:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Den neuen Tag gemeinsam mit energetisierenden Übungen zu einem lohnenden Erlebnis werden lassen. Ich schenke mir selbst Aufmerksamkeit und Liebe, ich bin es mir wert mit mir fürsorglich umzugehen. Frisch und mit Wohlbefinden in einen neuen Kongresstag starten. Warme und bequeme Kleidung empfehlenswert. Ein Mitmachen ist jederzeit möglich. Die bis vor einiger Zeit geheim gehaltenen, besonders raffiniert ausgeklügelten Qi Gong Übungen kann der weltweit vernetzte Mensch heute bewusst an sich selbst erfahren. Energetisierende Bewegungs- und Atemabläufe werden spielerisch und leicht miteinander praktiziert. Der Geist kommt zur Ruhe, Lebensfreude wird eingeladen, Konzentration auf die hormonellen, regenerierenden Funktionen erzeugt, es entsteht eine innere Haltung und Bewusstheit in betont langsamen, aufeinander abgestimmten Bewegungen, die das QI, den Energiefluss anregen zu erspüren. Diese Übungen lassen sich leicht in jeden Praxisalltag integrieren, auch drinnen, ohne meist nicht vorhandene Extrazeit zu beanspruchen. Sie sind so geschickt aufgebaut, dass sie auch ohne großen räumlichen Aufwand durchgeführt werden. In dem westeuropäischen Kulturkreis geht man davon aus, dass Körper, Seele und Geist sich gegenseitig bedingen. Psychisch stabil sind in der Regel Menschen, die allen Forderungen der klassischen Naturheilverfahren lebensbejahend gerecht werden. Dies spiegeln die 5 Säulen nach Pfr. Kneipp wieder. Mit gewissen Ritualen und Rhythmus bleibt Zeit für das gewisse Etwas, was ein gelingendes Leben ausmachen kann.
    Fr, 17.03.2023 07:45 - 08:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    ZAEN aktiv

  • Kurs LWS und kleines Becken: In Fortsetzung von Kurs 10 werden Neural-Diagnostik und -Therapie der Erkrankungen der Organe des kleinen Beckens unter neurophysiologischen und -anatomischen Gesichtspunkten dargestellt und die Behandlungsstrategien und zugehörigen Injektionstechniken unter Anleitung geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  320.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  320.00
    Mitglied Student  320.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  320.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  12
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Donnerstag, 16.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs I Karin Krauße Propädeutikkurs: Dieser Kurs enthält die Grundlagen der Neuraltherapie. Ziel des Kurses ist das Kennenlernen des vegetativen Nervensystems, seiner Verteilung und seiner umfassenden Funktionen, aus denen sich die gesamte diagnostische und therapeutische Breite der Neuraltherapie ableiten lässt. Verbindungen von Neurophysiologie und -anatomie, Grundregulationssystem und physikalische Hintergründe (Thermodynamik, Biokybernetik, Chaostheorie) werden mit den Erkenntnissen der modernen Schmerztherapie zur Erklärung regulationsmedizinischer Verfahren in Zusammenhang gebracht und anhand dessen die neuraltherapeutische Vorgehensweise erklärt. Palpation und Erlernen erster Injektionstechniken (Quaddeln, Narbenbehandlung, Triggerpunktbehandlung). Dieser Kurs eignet sich als Einstieg in neural- und regulationstherapeutische Methoden. Freitag, 17.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs II Barbara Luxenburger, Isabelle Gutmann Segmentkurs und Palpationskurs I: Als Fortführung der curricularen Ausbildung werden in diesem Kurs die theoretischen Grundlagen des Segmentbegriffes, Darstellung von Diagnostik und Therapie im Segment anhand verschiedener Krankheitsbilder erläutert. Damit werden die Grundlagen der Segmentdiagnostik und -therapie für die weiterführenden Kurse gelegt. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im Segment (periartikulär, intraarteriell, interspinal, muskulär u.a.) werden vermittelt. Samstag, 18.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs III Antonia Rechenberg, Susanne Neuy Erweiterter Segmentkurs und Palpationskurs II: Dieser Kurs beinhaltet die palpatorisch diagnostizierbaren neurofunktionellen Zusammenhänge der plurisegmentalen Verknüpfungen des somatischen und autonomen Nervensystems. Damit erfolgt die Erweiterung des Segmentbegriffs und taktisches Vorgehen im Segment und darüber hinaus als Einstieg in das vernetzte Denken und Therapieren im Bereich der Regulationsmedizin. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im überregionalen Segment (Injektion an Kopfnerven, Nasennebenhöhlen, perivaskuläre Injektionen, Triggerpunkte u.a.) werden geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  750.00
    Nichtmitglied Frühbucher  1200.00
    Mitglied arbeitslos  750.00
    Mitglied Student  750.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  750.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  1200.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Segmentkurs und Palpationskurs I: Als Fortführung der curricularen Ausbildung werden in diesem Kurs die theoretischen Grundlagen des Segmentbegriffes, Darstellung von Diagnostik und Therapie im Segment anhand verschiedener Krankheitsbilder erläutert. Damit werden die Grundlagen der Segmentdiagnostik und -therapie für die weiterführenden Kurse gelegt. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im Segment (periartikulär, intraarteriell, interspinal, muskulär u.a.) werden vermittelt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  320.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  320.00
    Mitglied Student  320.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  320.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  12
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Voraussetzung: Kurse I – VI Donnerstag, 16.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs X Simona Mangold, Sven Soecknick Kurs BWS, Thorax und Oberbauchorgane: Die Erkrankungen der Rumpforgane, besonders bei Chronizität, sind eine Domäne der Neuraltherapie. Vor allem die Störfeldfunktionen dieser Organe auf den Gesamtorganismus über die Innervationszusammenhänge zwischen VNS, Hirnnerven und spinalem Nervensystem werden erläutert und die Behandlungsstrategien dargestellt und unter Anleitung trainiert. Freitag, 17.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs XI Angelika Ruß, Petra Reutermann Kurs LWS und kleines Becken: In Fortsetzung von Kurs 10 werden Neural-Diagnostik und -Therapie der Erkrankungen der Organe des kleinen Beckens unter neurophysiologischen und -anatomischen Gesichtspunkten dargestellt und die Behandlungsstrategien und zugehörigen Injektionstechniken unter Anleitung geübt. Samstag, 18.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs XII Kay Polonius, Alain Huneke Kurs untere Extremität: Dieser letzte Kurs des NT-Curriculums befasst sich mit den Erkrankungsbildern der LWS, des Beckens und der unteren Extremitäten. Es werden die neuraltherapeutischen Injektionstechniken und Strategien der Segmenttherapie sowie die häufigsten Störfeldzusammenhänge bei orthopädischen Krankheitsbildern präsentiert und die entsprechenden Injektionen unter Anleitung durch die Teilnehmer geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  750.00
    Nichtmitglied Frühbucher  1200.00
    Mitglied arbeitslos  750.00
    Mitglied Student  750.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  750.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  1200.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Neuer Kongress, neue Umgebung, neue Struktur? Und dazu vielleicht ganz neue Ideen? Wir wollen Ihnen den Einstieg in den ZAEN erleichtern und freuen uns, Sie kennen zu lernen!
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 09:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    ZAEN aktiv

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  35.00
    Nichtmitglied Frühbucher  80.00
    Mitglied arbeitslos  35.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  60.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  20.00
    Nichtmitglied Frühbucher  40.00
    Mitglied arbeitslos  20.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  25.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  50.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mittwoch, 15.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Bewegungs- und Atemtherapie Kay Bartrow Atemtherapieverfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Atemtherapie. 13:30 bis 17:00 Uhr Ernährungstherapie und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Naturheilkundliche Ernährungsformen und Fastenformen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erkennung von Fehl- und Mangelernährung Donnerstag, 16.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Grundlagen der Akupunktur Dominik Irnich Einführung einschl. Indikationsstellung 13:30 bis 15:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Grundlagen der Fastentherapie, Physiologie des Fastens, Indikationen, Heilfasten nach Otto Buchinger 15:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr, Fasten bei rheumatischen Erkrankungen, Erkennung von Fehlernährung Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und NEM Martin Adler Phytotherapie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Leber-Galle-Erkrankungen, dermatologische Erkrankungen 13:30 bis 17:00 Uhr Ordnungstherapie Martin Adler Grundlagen der Ordnungstherapie, Einführung in die Chronobiologie Samstag, 18.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Physikalische Verfahren Rainer Albrecht Grundlagen physikalischer Verfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Ultraschalltherapie, Foto- und Lichttherapie, Elektrotherapie einschl. Magnetfeldtherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmittel Martin Adler Phytotherapie bei psychischen Beschwerden: Depressionen, Schlafstörungen und Angststörungen Sonntag, 19.3. 8:30 bis 17:00 Uhr Grundlagen der Neuraltherapie Angelika Ruß Indikationsstellung zu und Durchführung von Neuraltherapie, Quaddelbehandlungen, Segmentinfiltration, Narbeninfiltration
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Mohamad Adam Physiologische Grundlagen, Indikationsstellung zu und Durchführung von Schröpfen, Eigenbluttherapie, Aderlasstherapie. Indikationsstellung und Beratung zu diuretischen und laxierenden Verfahren Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Beratung zu vollwertiger Ernährung, Fasten, Ernährungsänderungen bei entzündlichen, metabolischen und onkologischen Erkrankungen Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Kneipp-, Hydro-, Balneo- und Klimatherapie Angela Schuh Balneotherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Maurice Müller Indikationsstellung zu und Durchführung Blutegeltherapie Samstag, 18.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Ordnungstherapie Nina Effenberg Einfluss psychosozialer Faktoren auf die Gesundheit. Beratung zu Salutogenese, z.B. Lebensstil, Entspannung, Achtsamkeit, Patientenschulung 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Schreiber Indikationsbezogene Therapie mit Phytotherapeutika, Mikronährstoffen, Prä- und Probiotika Nicht-pflanzlich basierte Arzneimittel natürlicher Herkunft Sonntag, 19.3. – 8:30 bis 11:15 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Karl-Rüdiger Wiebelitz Phytotherapie in der pädiatrischen Praxis 11:15 bis 12:45 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Annette Jänsch Phytotherapie in der Gynäkologie 14:15 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Keusgen Antiinflammatorische Phytotherapie, u.a. bei rheumatischen Erkrankungen, Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Dermatologische, allergologische Erkrankungen Renate Schleker 13:30 bis 17:00 Uhr Neurologische Erkrankungen Ina Koubek Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr Erkrankungen des Bewegungsapparates Martin Adler Freitag, 17.3. – 8:30 bis 12.00 Uhr Autoimmunerkrankungen Annette Jänsch
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 12:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  260.00
    Nichtmitglied Frühbucher  270.00
    Mitglied arbeitslos  260.00
    Mitglied Student  260.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  290.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  300.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Im Rahmen einer Krebstherapie auftretende Nebenwirkungen können sicher und wirksam mit Verfahren der Komplementärmedizin behandelt werden. Das Seminar gibt für die häufigsten Nebenwirkungen wie Übelkeit, Verdauungsbeschwerden, Fatigue, Schmerzen, Polyneuropathie, Schlafstörungen, menopausale Beschwerden, Geschmacksstörungen und Hand-Fuß-Syndrom Therapieoptionen inklusive Akupunktur- und Akupressurempfehlungen, sowie Tipps zu Wickeln und Auflagen.
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Verblüffend, wie tiefgreifend und nachhaltig diese einfach hypnotherapeutische Methode wirkt. In diesem Seminar wird deutlich, wie Symptome symbolisiert werden und durch die Aktivierung von Ressourcen verändert werden können. Eine einfache, hypnotherapeutische Technik, die sowohl im psychotherapeutischen Setting, als auch in der psychosomatischen und somatischen Medizin leicht anzuwenden ist. Lassen Sie sich durch Beispiele und Demonstrationen zeigen, wie diese einfache Technik bei fast allen Symptomen und Themen eingesetzt werden kann.
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Sie lernen Übungen und Methoden kennen, um Energie bewusst zu lenken. Menschen mit vielen Aufgaben tendieren manchmal zur Selbstvernachlässigung ihrer elementaren Bedürfnisse an Bewegung und Lebensfreude. Energie verteilt sich unterschiedlich, je nachdem, wie wir Menschen mit unseren Möglichkeiten umgehen. Um hier während des Lebens auf Erden etwas Sinnvolles zu verbringen, ist nachhaltige Gesundheit erleichternd und erfüllend. Wie schon manche Kollegin und mancher Kollege erfahren durfte, ist es möglich Aufputschmittel und Ausflüge in undienliche Ernährungsweisen zu lassen zugunsten von Tipps und Hacks, die leicht in den Alltag einzubauen sind. Es werden Methoden erlernt, den sogenannten Energieräubern zu entkommen. Wer offen und neugierig wie Hans Selye durchs Leben geht, wird neue Absichten für sich und seine Patienten und Patientinnen setzen können.
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Nachhaltige Lebensmittel sind gekennzeichnet durch nachhaltigen ökologischen Anbau, Tierhaltung, Verarbeitung und kurze Transportwege. Also: Aus dem Garten, unverarbeitet und roh auf den Tisch? Insbesondere unsere tägliche Ernährung und die Auswahl und Verarbeitung unserer Lebensmittel muss sich den Themen Nachhaltigkeit, Ressourcennutzung und Verschwendung – wie auch der Frage nach ethisch korrekter Auswahl und Produktion stellen. Neben der Ökobilanz der Lebensmittel geht aber auch ihre Hochwertigkeit in die Ökobilanz der Ernährung ein: Wieviel von welchem Lebensmittel brauchen wir, um unseren Bedarf an Nährstoffen zu decken? (Das Seminar ist als „FX-Mayr-Refresher-Kurs anerkannt)
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Diese Grundkurse Praxis entsprechen den Modulen VI+VII des Kursbuches der BÄK – Besuch in beliebiger Reihenfolge. Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  10
    Akupunktur

  • Neuraltherapie bei komplexen Krankheitsbildern – Tipps und Tricks von Spezialisten – Armin Reimers, Gerd Belles, Bernd Belles, Robert Hammer In diesem Kurs werden neuraltherapeutische Behandlungsschemata bei schwierigen, komplexen Krankheitsbildern in der Theorie vorgestellt und im praktischen Teil intensiv geübt. Als Neuraltherapeut bekommt man häufig Patienten zugewiesen, die trotz multimodaler, multidisziplinärer Vorbehandlung nicht gebessert sind. Die neuraltherapeutische Vorgehensweise bei diesen Patienten erfordert ein tiefes neurophysiologisches Verständnis, genaue Kenntnisse in der Neuroanatomie und sehr viel Erfahrung. Dies wollen wir an die Kursteilnehmer weitergeben. Wir instruieren und üben in diesem Kurs spezielle Injektionen bei komplexen Krankheitsbildern, bewährte Injektionen aus dem reichen Erfahrungsschatz der Dozenten, Varianten bisheriger Injektionstechniken und technisch anspruchsvolle Injektionen für fortgeschrittene Neuraltherapeuten. Das POSTGRADUIERTEN-PROGRAMM der IGNH richtet sich insbesondere an die Neuraltherapeuten, deren Diplom schon längere Zeit zurückliegt. Die von der IGNH gelehrten Injektionstechniken sind in den letzten Jahren nochmals genauer an die Neuroanatomie angepasst und deutlich verbessert worden. Deshalb ist, für alle zertifizierten Neuraltherapeuten, die Teilnahme am POSTGRADUIERTEN-PROGRAMM der IGNH verpflichtend, um die Zertifizierung als Neuraltherapeut nicht zu verlieren. Voraussetzung zur Kursteilnahme am Spezialistenkurs: DIPLOM NEURALTHERAPIE
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  400.00
    Nichtmitglied Frühbucher  500.00
    Mitglied arbeitslos  400.00
    Mitglied Student  400.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Neuraltherapie nach Huneke

  • G1 (entspricht Modul I/Teil 1) Wissenschaftliche und akupunkturrelevante Grundlagen Vorstellung wissenschaftlicher und akupunkturrelevanter Grundlagen der: – Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) – Einführung in die Akupunktur – Medizinhistorische Grundlagen – Anatomische Grundlagen, mindestens Gefäß-Nervenbündel, Faszienketten, Muskelfunktionsketten – Qualitätsstandards in Forschung, Klinik und Praxis – Akupunkturrelevante Grundlagen der TCM: Yin und Yang, Qi – Praxis der Akupunkturbehandlung (Standards für Organisation, Lagerung, Praxisausstattung), Behandlungsdauer, Behandlungsfrequenz, Behandlungsverläufe – Punktlokalisation am Körper nach anatomischen Leitstrukturen, Druckdolenz, Proportionalmaß (cun) – Einfache Stichtechniken und Stimulationsverfahren, Moxibustion und Schröpfen – Durchführung der Akupunkturbehandlung Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Akupunktur

  • Die Gonarthrose ist eine häufige, schmerzhafte und die körperliche Funktionsfähigkeit stark einschränkende Erkrankung des Kniegelenks. Die Degeneration des Gelenkknorpels kann ohne ursächliche Traumata auftreten (primäre Gonarthrose) und wird durch fluktuierende inflammatorische Prozesse verstärkt. Bei akuten Entzündungszeichen spricht man von einer aktivierten Gonarthrose. Die Therapie fokussiert auf Symptomlinderung und den Erhalt des betroffenen Gelenks. Ein Gelenkersatz sollte erst als Ultima Ratio erwogen werden, da die Prothesen eine begrenzte Haltbarkeit haben, und ein Teil der Patienten nach dem Eingriff weiterhin unter starken Beschwerden leiden. Eine ursächliche Behandlung ist bislang nicht möglich. Leitlinien empfehlen Bewegungstherapie und Medikamente zur Schmerzbehandlung, sowie zur Reduktion der Entzündungsvorgänge, bei Übergewicht die Gewichtsreduktion. Medikamente verursachen jedoch bei Langzeit-Einnahme relevante unerwünschte Wirkungen. Arthroskopische Eingriffe wie Gelenkspülung und Debridement sind nach Studienlage nicht wirksam. Die Komplementärmedizin bietet dagegen wirksame Verfahren: Akupunktur, Blutegel und Tai-Chi/Qigong sind evidenz-basiert und wirksam. Der Kurs zeigt sämtliche komplementären Verfahren inklusive sinnvoller Naturheilverfahren, Verhaltens- und manueller Therapie, sowie Ansätze zur Motivation zum selbstständigen Management auf. Prof. Dr. Dominik Irnich ist Leiter der Schmerzambulanz und Tagesklinik am Klinikum der LMU München am Campus Innenstadt Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    Fr, 17.03.2023 09:00 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  10
    Akupunktur

  • Ganzheitliche Diagnostik und Therapie der CMD unter Berücksichtigung der Neuraltherapie. Der Kurs richtet sich an Zahnärzte und Ärzte. Es wird auf die Zusammenhänge der CMD zwischen stomatognathem System, Halteapparat und Verhalten/Psyche eingegangen und die Untersuchungsgänge Kopf/Hals, Zähne/OPT, Hirnnerven und die neurologische und systematische Neurochirurgisch-orthopädische Untersuchung problembezogen wiederholt und vertieft. Im zweiten Teil wird ein multimodales ärztliches und zahnärztliches Therapiekonzept mit Grundlagen der Neuraltherapie und weiteren regulationsmedizinischen Inhalten aufgezeigt. (interaktiv/Handson) Dieses Seminar ist sowohl für Humanmediziner als auch für Zahnmediziner geeignet.
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Charakteristische Schäden und ihre Behandlung. 8 Homöopathie-Diplompunkte
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  120.00
    Nichtmitglied Frühbucher  150.00
    Mitglied arbeitslos  100.00
    Mitglied Student  70.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  120.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  150.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Homöopathie

  • Freitag/ Samstag: 9:30 bis 13:00 Uhr 14:30 bis 18:00 Uhr Sonntag: 9:30 bis 13:00 Uhr Geeignet für Absolventen der A – D-Kurse. Der vorherige Besuch des E- und F-Kurses wird empfohlen. Seit über 16 Jahren traditioneller Bestandteil des homöopathischen Fortbildungsangebotes in Freudenstadt, national und international besucht. Jeder Tag ist eine in sich abgeschlossene Einheit, so dass auch Tagesseminare einzeln besucht werden können. Weitaus am besten (und günstigsten) ist jedoch der gesamte Kurs! Bitte eigene Fälle mitbringen! 20 Homöopathie-Diplompunkte
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    So, 19.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  225.00
    Nichtmitglied Frühbucher  295.00
    Mitglied arbeitslos  175.00
    Mitglied Student  50.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  225.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  295.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Homöopathie

  • In der Medizin, wie auch im Leben, suchen wir häufig nach der Lo?sung eines Problems dort, wo die Sto?rung gemeldet wird. Dabei vergessen wir gelegentlich, dass das Leben in vernetzten Systemen organisiert ist. Die Osteopathische Medizin stellt eine Methode dar, die das Zusammenspiel der Muskulatur mit den inneren Organen aufgreift und neu reguliert. Dadurch entsteht neues Gleichgewicht und natürliche Gesundheit im Ko?rper. Im Kurs werden Prinzipien vorgestellt, wie Sto?rungen manuell diagnostiziert und gelo?st werden ko?nnen. Am zweiten Tag wird auf typische Muster bei chronischen Störungen der LWS eingegangen. An beiden Tagen werden ha?ufige Ursache-Wirkungs-Ketten aufgezeigt und Mo?glichkeiten der Therapie in Theorie und Praxis durchgearbeitet. Durch systematische Wiederholung wird das Osteopathische Konzept vertieft.
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Osteopathische Medizin

  • Strukturierte curriculare Fortbildung nach den Vorgaben der Bundesärztekammer (anzeigefähige Qualifikation in drei Modulen) – Grundlagen: Gesundheitskompetenz, Gesundheitsförderung und Prävention in der medizinischen Praxis – Faktoren des Gesundheitsverhaltens und Schlussfolgerungen fu?r die ärztliche Beratung – Modelle erfolgreicher Gesundheitskompetenzentwicklung – individuelle und soziale Resilienz bei Patienten mit chronischer Krankheit oder Infektionskrankheiten wie Covid-19 oder Long-Covid Syndrom. – Die gesundheitsförderliche und sozial wirksame Arztpraxis Teilnehmerbegrenzung
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Gesundheitsförderung und Prävention

  • Nach der erfolgreichen Teilnahme an den drei Modulen kann mit diesem zusätzlichen Modul inclusive Leistungsnachweis (Referat mit Diskussion) die Zusatzbezeichnung und der Titel Präventologin oder Präventologe erworben werden. – spezielle Aspekte der praktischen Gesundheitsförderung – integrative Versorgungsangebote durch die Arztpraxis – ärztliche Versorgung und kommunale Gesundheitsförderung – die Arztpraxis als Quelle von Gesundheitskompetenz und sozialer Gesundheit – das ärztliche Tätigkeitsfeld der Präventologin / des Präventologen Interessierte nehmen bitte Kontakt zu einem der beiden Referenten auf, um ein Referatsthema abzustimmen. Voraussetzung für die Teilnahme: Modul 1 – 3 curriculare Fortbildung Teilnehmerbegrenzung
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Gesundheitsförderung und Prävention

  • Die Prüfung zum Zertifikat Neuraltherapie nach Huneke erfolgt schriftlich, mündlich und praktisch. Bitte entnehmen Sie die Voraussetzungen zur Prüfungsanmeldung den entsprechenden Hinweisen auf unserer Internetseite! Mitgliedschaft in der IGNH ist Voraussetzung Anmeldung bis 15. Februar 2023 erforderlich
    Fr, 17.03.2023 10:00 - 14:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  200.00
    Nichtmitglied Frühbucher  200.00
    Mitglied arbeitslos  200.00
    Mitglied Student  200.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  200.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  200.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Psychisches Wohlbefinden kann durch den Wechsel von Forderung und Entspannung entstehen, Unterbrechung kognitiver Prozesse durch erfrischende Abwechslung mit dem Ziel sich im Jetzt zu erleben, selbst zum Akteur zu werden. Spüren und Atmen. Ein Mitmachen ist jederzeit möglich. Energetische Übungen sind in kurzer Zeit ohne Vorkenntnisse erlernbar – einfach sich öffnen und neugierig sein – – bequeme Kleidung empfehlenswert. Psychisch leidend sind die, die sich stark über- oder unterfordern ohne sich dessen bewusst sein zu müssen. Neben all den anderen weisen Schritten kann die sanfte, sinnvolle Bewegung wieder dazu beitragen sich besser wahrzunehmen, und es ist nie zu spät mit etwas Wohltuendem zu beginnen. Hier darf jeder starten in einen gelingenden Kongressnachmittag- und Abend.
    Fr, 17.03.2023 13:00 - 13:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    ZAEN aktiv

  • Kalorienrestriktion (fdH) achtsames Essen, vollständige Digestion und Resorption – wie kann eine verdauliche gesunde Ernährung zu einer nachhaltigen Ernährungsweise beitragen? Gesunde Ernährung heißt „ökonomische Ernährung“: Je vollständiger die Verdauung und Verstoffwechselung unserer Nahrung desto mehr Genuss und Wohlergehen lässt sich mit weniger Essen erreichen. „Leere“ Lebensmittel, Zuckerfallen, designte Lebensmittel aber auch eine schwerverdauliche Kost tragen zu Überkonsum, Übergewicht und dann auch Krankheit bei. Insbesondere die Achtsamkeit im Umgang mit den Lebensmitteln, der Zubereitung, des Tagesrhythmus‘ und der Mahlzeiten sind der Schlüssel zu einer ökonomischen und gesunden Ernährung. (Das Seminar ist als „FX-Mayr-Refresher-Kurs anerkannt)
    Fr, 17.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Erfahrungen, Diagnostik, Therapie Xenoöstrogene – Entgiftungsstrategien – wie hängen toxische Belastungen mit Hormonstörungen zusammen? Die Verabreichung von körperidentischen Hormonen zur weiblichen und männlichen Menopause wird vorgestellt. Die Erfolge dieser Behandlung zeigen die erhoffte Wirksamkeit und Nebenwirkungsfreiheit, die für eine Langzeitanwendung vorauszusetzen ist. Das Management einer Substitution mit körperidentischen Hormonen wird vorgestellt. Es ist als „Methode RIMKUS“ inzwischen in die Literatur eingegangen. Entgiftungsstrategien/ Hormonrezeptoren-Blockade durch Schwermetalle? Wie hängen toxische Belastungen mit Hormonstörungen zusammen? – Wie kommen Östrogen-, Progesteron- und Testosteronmangel unter dauerhafter Stressbelastung zustande? – Vorstellung der diversen Stressoren („Sargnägel“), die zu chronischen Erkrankungen führen können: – Dysstress, psychische Belastungen, Störung-Schlaf-Wachrhythmus – Schwermetall-, Umweltgiftbelastungen – Mangel an mitochondrienaktiven Mineralien, Defizit an Phase-II-Entgiftungsbausteinen, PUFA-Lipiden/ Neurolipiden – Störung der Entgiftungskapazität und Schilddrüsenfunktion
    Fr, 17.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Antibiotika- eine Waffe wird zunehmend stumpf. Was lange Zeit undenkbar war, wird zur ungemütlichen Gewissheit. Bakterien haben den längeren Atem … wenn kein Antibiotikum mehr hilft. Sind wir diesem Schicksal schutzlos ausgeliefert? Im ärztlichen Alltag war die Einführung der Antibiotika ein wirklicher „Game changer“ der Medizin. Doch ihr hemmungsloser Einsatz im ambulanten wie auch im stationären Bereich hat diese einstige Wunderwaffe zunehmend stumpf werden lassen. Kampagnen zum sparsameren Einsatz haben noch nicht nachhaltig gegriffen. Was kann man tun, wenn nichts mehr im Köcher haben? Kapitulieren? Dazu kommt das „Erlahmen“ der pharmazeutischen Forschung: Teure Entwicklung und suboptimale Margen haben die Pharmaindustrie umdenken lassen. Was bedeutet das alles? In einem spannenden Workshop erhalten Sie aus erster Hand „Feedback“ und präsentieren und diskutieren mögliche Lösungen. Es geht alle an und ist mindestens so dringlich wie der Klimawandel.
    Fr, 17.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Im Seminar „Ich mach mich gesund! Warum Selbstwirksamkeit aus dem Dilemma befreit“ geht es um die Zwickmühle, in die Ärzt*innen und Patient*innen sehr oft hineingeraten. Oft sind es Patient*innen systembedingt gewohnt, eine einfache Lösung für ein komplexes Problem angeboten zu bekommen. Warum das ein lösbares Dilemma ist und wie wir in Zukunft die Verantwortung gemeinsam schultern können, lernen Sie in diesem Seminar. „Hier bin ich, löse mein Problem!“ So oder so ähnlich fühlt es sich oft an, wenn man sich als BehandlerIn mit den passiven Glaubenssätzen und Verhaltensmustern mancher Menschen beschäftigt. Sie begegnen uns jeden Tag in der Praxis und strapazieren die therapeutische Beziehung massiv. Doch diese Verhaltensweisen sind oft nur ein Symptom einer viel zu lange ignorierten gesellschaftlichen Entwicklung: Es ist die Konsequenz der Art, wie wir alle Leben: Auf der Suche nach dem maximalen Komfort, ob in der Werbung, in der Freizeit oder im Beruf: Der einfachste Weg mit dem geringsten Widerstand scheint oft das Maß aller Dinge zu sein. Und wir selbst sind natürlich auch nicht immer frei davon: Wie oft knicken wir unter dem Erwartungsdruck der Angehörigen ein, schlagen vielleicht eine Alternativlösung vor, die maximal als Kompromiss taugt? Wie oft passen wir unsere Erläuterungen inhaltlich an, wie oft hören wir den Satz::“Ich habe schon alles versucht, aber mir kann eh keiner mehr helfen“? Wenn Sie aus der Abwärtsspirale aus Passivität, Antriebsschwäche und der Suche nach einem Verantwortlichen aussteigen und die Selbstwirksamkeit der Patient*innen wieder in den Fokus rücken wollen, ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie
    Fr, 17.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Es soll schnell gehen, Zeit sparen, einfach zu erlernen und umzusetzen sein. Hypnotische Kommunikation, Akupressur und NLP-Techniken einfach und effektiv. 5-Schritte-Konzept für den Umgang mit Angstpatienten. Neue Technik AnkerPressur®: ein Booster für Akupunkturpunkte. Wo und Wie können hypnotische Kommunikation und Akupunktur und NLP-Techniken einfach und effektiv in die Praxis integriert werden? Es soll schnell gehen, Zeit sparen, einfach zu erlernen und umzusetzen sein. Der Workshop richtet sich gleichermaßen an Neueinsteiger und den erfahrenen Anwender. – Ein 5 Schritte Konzept zum gekonnten Umgang mit Angstpatienten. Wirksame Interventionen, Körperkontakt, Körpersprache – Worte die wirken. Ein Vorrat positiver Formulierungen hilft bei der praxisnahen Umsetzung – Würger: in wenigen Minuten zu einer wirkungsvollen kurzfristigen Unterbrechung des Würgereflexes. Macht so eine schnelle Behandlung im Mund-Rachenraum möglich. Gut geeignet für alle die im Mund behandeln oder untersuchen, z.B. für Gastroenterologen, HNO oder Zahnärzte für intraorale Röntgenaufnahmen – 10 Akupressur Punkte mit denen schnell erfolgreich gearbeitet werden kann. – Notfall, Beruhigung, Angst, Schmerz, Beweglichkeit, Lampenfieber… – AnkerPressur®: Hypnose und Akupressur vereint in einer Technik. Erleben und lernen, wie die Akupunkturpunkte noch wirksamer genutzt werden können. – Demonstrationen und Übungen Das Seminar liefert ein in der Praxis erprobtes Angstkonzept, welches sofort in der Praxis umgesetzt werden kann. Für die Praxis werden nützliche und wichtige Punkte aus der Lehre der Akupunktur ohne Nadeln geliefert. Das Verfahren ist die AnkerPressur® Dieser Workshop bietet ein in der Praxis erprobtes Konzept zur Umsetzung und lädt zum Erfahrungsaustausch und Mitarbeit ein. Dieses Seminar ist sowohl für Humanmediziner als auch für Zahnmediziner geeignet.
    Fr, 17.03.2023 14:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Der Workshop bietet eine Einführung in das Thema Transformation und soziale Kippdynamiken und zeigt Teilnehmenden Möglichkeiten auf aus dem Gesundheitssystem heraus aktiv gesellschaftliche Veränderungen mitzugestalten. Die Klima- und Umweltkrise ist die größte Bedrohung für unsere Gesundheit, bietet aber auch enorme Chancen für ein gesundes und glückliches Leben innerhalb planetarer Grenzen. Wir stehen aktuell an einem Scheideweg der Menschheitsgeschichte und werden in den kommenden Jahren und Jahrzehnten eine tiefgreifende Veränderung unserer gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Systeme erleben. Noch liegt es in unserer Hand, ob wir uns den Auswirkungen der Klima- und Umweltkrise passiv aussetzen (transformation by disaster) oder ob wir diese Veränderung bewusst mitgestalten (transformation by design). Ähnlich wie bei den Klima-Kipppunkten, das heißt Ereignissen, wie dem Abschmelzen des Grönländischen Eisschildes oder der Zerstörung des Amazonas, die sich gegenseitig verstärken und irreversible Kaskaden anstoßen, existiert die Vorstellung sozialer Kipppunkte. Hierbei wird davon ausgegangen, dass Veränderungsprozesse dezentral und exponentiell beschleunigt ablaufen, wenn eine kritisch große Anzahl an Menschen und Gruppen auf unterschiedlichen Handlungsebenen als Pionier:innen des Wandel aktiv die Transformation mitgestalten. Der Workshop soll hierfür eine Einladung und Ermutigung sein und spricht explizit Menschen aus dem Gesundheitssystem an die Transformation hin zu einer klimaverträglichen und ressourceneffizienten Gesellschaft mitzugestalten, die ein glückliches und gesundes Leben auf einem intakten Planeten ermöglicht.
    Fr, 17.03.2023 14:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Welche Folgen hat Elektrosmog auf unseren Körper? Was sind die neusten Erkenntnisse der Wissenschaft? Welche Maßnahmen schützen uns wirkungsvoll? (Informationsveranstaltung der Firma Memon Bionic Instruments GmbH)
    Fr, 17.03.2023 18:30 - 19:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Vortragsveranstaltungen der Unternehmen

  • Wirkungen und Einsatzmöglichkeiten heimischer Heilpflanzen. (Informationsveranstaltung der Firma Dr. Pandalis Urheimische Medizin GmbH & Co. KG)
    Fr, 17.03.2023 18:30 - 19:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Vortragsveranstaltungen der Unternehmen

  • Tagesordnung: 1. Genehmigung der Tagesordnung 2. Genehmigung des letzten Protokolls 3. Bericht des Vorstandes 4. Internationaler Kongress 2025 5. Neuraltherapeutisches Seminar an der Anatomie Tübingen 6. Kassenbericht 7. Abstimmung über Beitragserhöhung 8. Varia
    Fr, 17.03.2023 18:30 - 20:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Literatur kann auf spielerische Weise Wesen und Essenz der homöopathischen Mittel transparent machen. Wie der Altmeister Samuel Hahnemann in seiner letzten Auflage Organon formuliert hat: „von der Heilkunst zur Heilkunst“. Darüber hinaus stelle ich unsere bekannten dynamischen Schaubilder zu den Polychresten jeweils von ihrem zentralen Kern (F. Vermeulen & W. Gawlik), von ihrer zentralen Idee und Wesen (G. Vithoulkas) erklärbar in der kompensierten und dekompensierten Form dar. Moderne Ergänzung: Buchvorstellung von Prof. Grethlein „Mein Jahr mit Achill: Die Ilias, der Tod und das Leben“
    Fr, 17.03.2023 18:30 - 20:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  2
    Vortragsveranstaltungen

  • Psychisch gut drauf, geklärt: gönnen Sie sich eine Abfolge kluger Flowübungen, Ihr Qi, Prana, Ki, Lung, Lebensenergie etc. werden gestärkt. In uns denkt es täglich zwischen schätzungsweise 60 und 80 000 Gedanken. Das kann schon mal erschlagend wirken. Gedankenhygiene tut gut. Konzentrierte Bewegung hilft. Die bis vor einiger Zeit geheim gehaltenen, besonders raffiniert ausgeklügelten Qi Gong Übungen kann der weltweit vernetzte Mensch heute bewusst an sich selbst erfahren. Energetisierende Bewegungs- und Atemabläufe werden spielerisch und leicht miteinander praktiziert. Der Geist kommt zur Ruhe, Lebensfreude wird eingeladen, Konzentration auf die hormonellen, regenerierenden Funktionen erzeugt, es entsteht eine innere Haltung und Bewusstheit in betont langsamen, aufeinander abgestimmten Bewegungen, die das QI, den Energiefluss anregen zu erspüren. Diese Übungen lassen sich leicht in jeden Praxisalltag integrieren, auch drinnen, ohne meist nicht vorhandene Extrazeit zu beanspruchen. Sie sind so geschickt aufgebaut, dass sie auch ohne großen räumlichen Aufwand durchgeführt werden. In dem westeuropäischen Kulturkreis geht man davon aus, dass Körper, Seele und Geist sich gegenseitig bedingen. Psychisch stabil sind in der Regel Menschen, die allen Forderungen der klassischen Naturheilverfahren lebensbejahend gerecht werden. Dies spiegeln die 5 Säulen nach Pfr. Kneipp wieder. Mit gewissen Ritualen und Rhythmus bleibt Zeit für das gewisse Etwas, was ein gelingendes Leben ausmachen kann.
    Sa, 18.03.2023 07:45 - 08:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    ZAEN aktiv

  • Donnerstag, 16.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs I Karin Krauße Propädeutikkurs: Dieser Kurs enthält die Grundlagen der Neuraltherapie. Ziel des Kurses ist das Kennenlernen des vegetativen Nervensystems, seiner Verteilung und seiner umfassenden Funktionen, aus denen sich die gesamte diagnostische und therapeutische Breite der Neuraltherapie ableiten lässt. Verbindungen von Neurophysiologie und -anatomie, Grundregulationssystem und physikalische Hintergründe (Thermodynamik, Biokybernetik, Chaostheorie) werden mit den Erkenntnissen der modernen Schmerztherapie zur Erklärung regulationsmedizinischer Verfahren in Zusammenhang gebracht und anhand dessen die neuraltherapeutische Vorgehensweise erklärt. Palpation und Erlernen erster Injektionstechniken (Quaddeln, Narbenbehandlung, Triggerpunktbehandlung). Dieser Kurs eignet sich als Einstieg in neural- und regulationstherapeutische Methoden. Freitag, 17.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs II Barbara Luxenburger, Isabelle Gutmann Segmentkurs und Palpationskurs I: Als Fortführung der curricularen Ausbildung werden in diesem Kurs die theoretischen Grundlagen des Segmentbegriffes, Darstellung von Diagnostik und Therapie im Segment anhand verschiedener Krankheitsbilder erläutert. Damit werden die Grundlagen der Segmentdiagnostik und -therapie für die weiterführenden Kurse gelegt. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im Segment (periartikulär, intraarteriell, interspinal, muskulär u.a.) werden vermittelt. Samstag, 18.3. – 8:00 bis 18:30 Uhr Neuraltherapie nach Huneke – Kurs III Antonia Rechenberg, Susanne Neuy Erweiterter Segmentkurs und Palpationskurs II: Dieser Kurs beinhaltet die palpatorisch diagnostizierbaren neurofunktionellen Zusammenhänge der plurisegmentalen Verknüpfungen des somatischen und autonomen Nervensystems. Damit erfolgt die Erweiterung des Segmentbegriffs und taktisches Vorgehen im Segment und darüber hinaus als Einstieg in das vernetzte Denken und Therapieren im Bereich der Regulationsmedizin. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im überregionalen Segment (Injektion an Kopfnerven, Nasennebenhöhlen, perivaskuläre Injektionen, Triggerpunkte u.a.) werden geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  750.00
    Nichtmitglied Frühbucher  1200.00
    Mitglied arbeitslos  750.00
    Mitglied Student  750.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  750.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  1200.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Erweiterter Segmentkurs und Palpationskurs II: Dieser Kurs beinhaltet die palpatorisch diagnostizierbaren neurofunktionellen Zusammenhänge der plurisegmentalen Verknüpfungen des somatischen und autonomen Nervensystems. Damit erfolgt die Erweiterung des Segmentbegriffs und taktisches Vorgehen im Segment und darüber hinaus als Einstieg in das vernetzte Denken und Therapieren im Bereich der Regulationsmedizin. Palpation und praktisches Üben der Injektionstechniken im überregionalen Segment (Injektion an Kopfnerven, Nasennebenhöhlen, perivaskuläre Injektionen, Triggerpunkte u.a.) werden geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  320.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  320.00
    Mitglied Student  320.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  320.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  12
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Voraussetzung: Kurse I – VI Donnerstag, 16.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs X Simona Mangold, Sven Soecknick Kurs BWS, Thorax und Oberbauchorgane: Die Erkrankungen der Rumpforgane, besonders bei Chronizität, sind eine Domäne der Neuraltherapie. Vor allem die Störfeldfunktionen dieser Organe auf den Gesamtorganismus über die Innervationszusammenhänge zwischen VNS, Hirnnerven und spinalem Nervensystem werden erläutert und die Behandlungsstrategien dargestellt und unter Anleitung trainiert. Freitag, 17.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs XI Angelika Ruß, Petra Reutermann Kurs LWS und kleines Becken: In Fortsetzung von Kurs 10 werden Neural-Diagnostik und -Therapie der Erkrankungen der Organe des kleinen Beckens unter neurophysiologischen und -anatomischen Gesichtspunkten dargestellt und die Behandlungsstrategien und zugehörigen Injektionstechniken unter Anleitung geübt. Samstag, 18.3. Neuraltherapie nach Huneke – Kurs XII Kay Polonius, Alain Huneke Kurs untere Extremität: Dieser letzte Kurs des NT-Curriculums befasst sich mit den Erkrankungsbildern der LWS, des Beckens und der unteren Extremitäten. Es werden die neuraltherapeutischen Injektionstechniken und Strategien der Segmenttherapie sowie die häufigsten Störfeldzusammenhänge bei orthopädischen Krankheitsbildern präsentiert und die entsprechenden Injektionen unter Anleitung durch die Teilnehmer geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  750.00
    Nichtmitglied Frühbucher  1200.00
    Mitglied arbeitslos  750.00
    Mitglied Student  750.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  750.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  1200.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Kurs untere Extremitäten: Dieser letzte Kurs des NT-Curriculums befasst sich mit den Erkrankungsbildern der LWS, des Beckens und der unteren Extremitäten. Es werden die neuraltherapeutischen Injektionstechniken und Strategien der Segmenttherapie sowie die häufigsten Störfeldzusammenhänge bei orthopädischen Krankheitsbildern präsentiert und die entsprechenden Injektionen unter Anleitung durch die Teilnehmer geübt. Pausenzeiten: 10:15 – 10:30 Uhr 12:45 – 13:45 Uhr 15:15 – 15:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:00 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  320.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  320.00
    Mitglied Student  320.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  320.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  12
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Mittwoch, 15.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Bewegungs- und Atemtherapie Kay Bartrow Atemtherapieverfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Atemtherapie. 13:30 bis 17:00 Uhr Ernährungstherapie und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Naturheilkundliche Ernährungsformen und Fastenformen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erkennung von Fehl- und Mangelernährung Donnerstag, 16.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Grundlagen der Akupunktur Dominik Irnich Einführung einschl. Indikationsstellung 13:30 bis 15:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Grundlagen der Fastentherapie, Physiologie des Fastens, Indikationen, Heilfasten nach Otto Buchinger 15:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr, Fasten bei rheumatischen Erkrankungen, Erkennung von Fehlernährung Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und NEM Martin Adler Phytotherapie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Leber-Galle-Erkrankungen, dermatologische Erkrankungen 13:30 bis 17:00 Uhr Ordnungstherapie Martin Adler Grundlagen der Ordnungstherapie, Einführung in die Chronobiologie Samstag, 18.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Physikalische Verfahren Rainer Albrecht Grundlagen physikalischer Verfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Ultraschalltherapie, Foto- und Lichttherapie, Elektrotherapie einschl. Magnetfeldtherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmittel Martin Adler Phytotherapie bei psychischen Beschwerden: Depressionen, Schlafstörungen und Angststörungen Sonntag, 19.3. 8:30 bis 17:00 Uhr Grundlagen der Neuraltherapie Angelika Ruß Indikationsstellung zu und Durchführung von Neuraltherapie, Quaddelbehandlungen, Segmentinfiltration, Narbeninfiltration
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  35.00
    Nichtmitglied Frühbucher  80.00
    Mitglied arbeitslos  35.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  60.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  20.00
    Nichtmitglied Frühbucher  40.00
    Mitglied arbeitslos  20.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  25.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  50.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Mohamad Adam Physiologische Grundlagen, Indikationsstellung zu und Durchführung von Schröpfen, Eigenbluttherapie, Aderlasstherapie. Indikationsstellung und Beratung zu diuretischen und laxierenden Verfahren Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Beratung zu vollwertiger Ernährung, Fasten, Ernährungsänderungen bei entzündlichen, metabolischen und onkologischen Erkrankungen Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Kneipp-, Hydro-, Balneo- und Klimatherapie Angela Schuh Balneotherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Maurice Müller Indikationsstellung zu und Durchführung Blutegeltherapie Samstag, 18.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Ordnungstherapie Nina Effenberg Einfluss psychosozialer Faktoren auf die Gesundheit. Beratung zu Salutogenese, z.B. Lebensstil, Entspannung, Achtsamkeit, Patientenschulung 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Schreiber Indikationsbezogene Therapie mit Phytotherapeutika, Mikronährstoffen, Prä- und Probiotika Nicht-pflanzlich basierte Arzneimittel natürlicher Herkunft Sonntag, 19.3. – 8:30 bis 11:15 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Karl-Rüdiger Wiebelitz Phytotherapie in der pädiatrischen Praxis 11:15 bis 12:45 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Annette Jänsch Phytotherapie in der Gynäkologie 14:15 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Keusgen Antiinflammatorische Phytotherapie, u.a. bei rheumatischen Erkrankungen, Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Was ist Mikrobiologische Therapie? Welche Krankheiten können wir damit behandeln? Wie funktioniert die Therapie? Heilen mit Bakterien? Geht das überhaupt? Im Seminar wird die Bedeutung der physiologischen Bakterienkulturen des menschlichen Darms (Mikrobiom) erklärt. Welche Funktionen haben Bakterien und wie können sie den Darm gesund halten.
    Sa, 18.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Warum entsteht Long-COVID? Und wie kann ich die Gefäße des Mediastinums und die Organfaszien im Thorax manuell so behandeln, dass der Patient möglichst schnell und nachhaltig einen therapeutischen Erfolg verspüren kann? Das können Sie in diesem Kurs praktisch erlernen. Erschöpfung, Fatigue, Dyspnoe, Schwindel, Herzstolpern, Beklemmungsgefühl, Konzentrationsstörung sind nur einige der bekannten Long-COVID Symptome. Eine Hauptursache hierfür kann im Thorax liegen, da die Organfaszien und die Kapillaren durch die COVID-19 Erkrankung angegriffen sind, was die freie Beweglichkeit des Mediastinums einschränkt. Diese müssen frei „gerubbelt werden“. Mit Ölen und anderen Hilfsmethoden wird dieser neuen Erkrankung begegnet, damit die PatientInnen schnell wieder in den Arbeitsalltag geschickt werden können. Die Techniken werden bei diesem Kurs gegenseitig praktisch geübt, sodass jeder eine Therapie auch am eigenen Leib erfahren wird. Hierfür wird das Mediastinum auch mit Ölen faszial behandelt. Passende Kleidung (ggf. Wechselkleidung) beachten. Auch mit Schröpfköpfen (nicht obligatorisch) wird gearbeitet, so dass danach für ein paar Tage noch Flecken zu sehen sein könnten. Wir besprechen auch Indikationen und Kontraindikationen dieser Therapie und halten dies in der Gruppe ein. Passende Ratschläge im Umgang mit den PatientInnen auch nach der Behandlung und die passenden GOÄ-Ziffern runden den Kurs ab, um am Montag in der Praxis direkt mit der Therapie beginnen zu können.
    Sa, 18.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Fasten in verschiedenen Formen wird zunehmend von Patienten nachgefragt. Über neue spannende Forschungsergebnisse wird immer häufiger in den Medien berichtet, und Patienten wünschen Information und Begleitung. Dieser Kurs vermittelt diesbezüglich genaue Anleitung. Fasten in verschiedenen Formen erlebt aktuell einen richtigen Hype. In der Laienpresse findet das Thema zunehmend Beachtung, und auch in wissenschaftlichen Magazinen und in der ärztlichen Presse wird immer häufiger darüber berichtet. Forschungsergebnisse wie die Anregung von Autophagie und Ketose als Mechanismen der verbesserten Zellregeneration und Verlangsamung von Alterungsvorgängen physisch und mental führen vermehrt zu Nachfragen von Patienten nach entsprechender Information und ärztlicher Begleitung. In der Praxis kommt dieses therapeutische Tool bei vielen Erkrankungen, Beschwerden und auch präventiv zum Einsatz. Und letztlich profitieren wir selbst auch von den vielfältigen positiven Wirkungen auf Lebensqualität und Lebenslänge. Dieser Kurs vermittelt Wissen zu Organisation und Durchführung von Fastenkursen nach der Buchinger-Methode in der Praxis niedergelassener Ärzte. Themen sind auch die therapeutischen Wirkungen des Fastens, Indikation/Kontraindikation, Medikamentenanpassung sowie Abrechnungs- und Kooperationsmöglichkeiten mit nicht-ärztlichen FastenleiterInnen. Sie erhalten schriftliches Kursmaterial einschließlich ausführlicher Schulungsunterlagen für die Patienten.
    Sa, 18.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Diese Grundkurse Praxis entsprechen den Modulen VI+VII des Kursbuches der BÄK – Besuch in beliebiger Reihenfolge. Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    Sa, 18.03.2023 09:00 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  10
    Akupunktur

  • Dieser Kurs ist auf Anregung von Kurs-Teilnehmer entstanden, da es im Alltag immer mal wieder Schwierigkeiten gibt, neuraltherapeutische Befunde zu erheben und diese wie auch die entsprechenden Reaktionen der Patienten auf die gesetzten Reize zu interpretieren und das weitere strategische Vorgehen zu planen. Hier können eigene mitgebrachte Kasuistiken ausführlich diskutiert und bearbeitet werden und es gibt Tipps und Tricks aus der Praxis von ausgesprochen erfahrenen Neuraltherapeuten aus erster Hand. Injektionstechniken, die Schwierigkeiten bereiten, können hier nach Wunsch trainiert werden. Der Kurs ist besonders geeignet für fortgeschrittene Neuraltherapeuten oder die sich in der Ausbildung befinden ab Kurs 6. Dieser Kurs zählt zu den geforderten 60 UE Kongressteilnahmen für das Zertifikat Neuraltherapie nach Huneke und zum Zertifikatserhalt.
    Sa, 18.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  200.00
    Nichtmitglied Frühbucher  250.00
    Mitglied arbeitslos  200.00
    Mitglied Student  200.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  200.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  250.00
    Fortbildungspunkte beantragt  4
    Neuraltherapie nach Huneke

  • G2 (entspricht Modul I/Teil 2) Wissenschaftliche und akupunkturrelevante Grundlagen – Akupunkturrelevante Grundlagen der TCM: die 5 Wandlungsphasen – Indikationsstellung, Kontraindikationen, unerwünschte Wirkungen der Akupunktur, Aufklärung des Patienten, Dokumentation und Qualitätsmanagement – Indikationsstellung und Einbindung der Akupunktur in Behandlungskonzepte – Entwicklung einfacher Behandlungskonzepte – Stichtechniken und ergänzende Stimulationsverfahren Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    Sa, 18.03.2023 09:00 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Akupunktur

  • Die Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) gehört zu den Mikrosystemen und hat weltweite Anerkennung und Verbreitung gefunden. Sie ist ein in sich geschlossenes System am Kopf und leicht zu erlernen. Behandlungserfolge können unmittelbar nach der korrekt durchgeführten Akupunktur erwartet werden. Indikationen sind vor allem Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungssystems sowie neurologische Erkrankungen bzw. deren Folgen. Darüber hinaus kommt die YNSA als Begleittherapie bei vielen organischen Erkrankungen, nach Verletzungen und Operationen zum Einsatz. Gelehrt und praktisch geübt werden die Systeme der Basis-Punkte, Sinnesorgan-Punkte, ZNS-Punkte, Hirnnervenpunkte, Y-Punkte sowie Arm-, Bauchdecken und Grundzüge der Halsdiagnostik. Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    Sa, 18.03.2023 09:00 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  10
    Akupunktur

  • Dass schmerzhafte Verspannungen von Kopf bis Fuß häufig durch schädliche Gewohnheiten entstehen und deshalb verhaltensbedingt, also selbstgemacht sind, ist vielen bekannt. Dass wir es dann auch selbst in der Hand haben (könnten), mit welchen Bewegungen und Haltungen wir unseren Alltag bewältigen, am Arbeitsplatz, bei Stress, Ärger, Ängsten, Sorgen u.ä., um möglichst ohne hartnäckige und quälende Beschwerden davonzukommen, wissen nur wenige. Denn wir können uns verschiedene Leiden buchstäblich vom Leibe halten: 1. durch die Erkennung und Vermeidung fehlerhafter Verhaltensweisen und 2. durch die Einübung und Aneignung (neuer) gesunder Haltungs- und Bewegungsmuster (motor patterns) mithilfe der Motopädie und Übungen der Neurofunktionellen Reorganisation n. Padovan. Während im 1. Seminarteil mehr die Muster für die kiefer- und kopfbezogenen Beschwerden und Habits wie Fehlatmung, Zähneknirschen, Zungenpressen und dergleichen gelernt werden, stehen im 2. Teil die körperbezogenen Übungen bei Fehlhaltungen, Nacken-, Schulter- und Rückenproblemen u. ä. im Fokus. Im Stehen, Sitzen oder Liegen kann jeder erfahren, wie verblüffend schnell sich mitunter der entspannende sog. Loslasseffekt einstellt. Mit FreE-motion docken wir unmittelbar an die unbeschwert freien Bewegungen und Gefühle an, die den neurologischen Standards einer gesunden Kindesentwicklung entstammen und restituiert werden. Dieses Seminar ist sowohl für Humanmediziner als auch für Zahnmediziner geeignet.
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  145.00
    Nichtmitglied Frühbucher  190.00
    Mitglied arbeitslos  145.00
    Mitglied Student  50.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  250.00
    Fortbildungspunkte beantragt  10
    Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Prüfsymptome „moderner“ potenzierter synthetischer Arzneimittel helfen versteckte körperliche und seelische Fehlentwicklungen auf ihre Ursache zurückzuführen und zu lindern. 8 Homöopathie-Diplompunkte
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  120.00
    Nichtmitglied Frühbucher  150.00
    Mitglied arbeitslos  100.00
    Mitglied Student  70.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  120.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  150.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Homöopathie

  • Freitag/ Samstag: 9:30 bis 13:00 Uhr 14:30 bis 18:00 Uhr Sonntag: 9:30 bis 13:00 Uhr Geeignet für Absolventen der A – D-Kurse. Der vorherige Besuch des E- und F-Kurses wird empfohlen. Seit über 16 Jahren traditioneller Bestandteil des homöopathischen Fortbildungsangebotes in Freudenstadt, national und international besucht. Jeder Tag ist eine in sich abgeschlossene Einheit, so dass auch Tagesseminare einzeln besucht werden können. Weitaus am besten (und günstigsten) ist jedoch der gesamte Kurs! Bitte eigene Fälle mitbringen! 20 Homöopathie-Diplompunkte
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    So, 19.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  225.00
    Nichtmitglied Frühbucher  295.00
    Mitglied arbeitslos  175.00
    Mitglied Student  50.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  225.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  295.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Homöopathie

  • In der Medizin, wie auch im Leben, suchen wir häufig nach der Lo?sung eines Problems dort, wo die Sto?rung gemeldet wird. Dabei vergessen wir gelegentlich, dass das Leben in vernetzten Systemen organisiert ist. Die Osteopathische Medizin stellt eine Methode dar, die das Zusammenspiel der Muskulatur mit den inneren Organen aufgreift und neu reguliert. Dadurch entsteht neues Gleichgewicht und natürliche Gesundheit im Ko?rper. Im Kurs werden Prinzipien vorgestellt, wie Sto?rungen manuell diagnostiziert und gelo?st werden ko?nnen. Am zweiten Tag wird auf typische Muster bei chronischen Störungen der LWS eingegangen. An beiden Tagen werden ha?ufige Ursache-Wirkungs-Ketten aufgezeigt und Mo?glichkeiten der Therapie in Theorie und Praxis durchgearbeitet. Durch systematische Wiederholung wird das Osteopathische Konzept vertieft.
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Osteopathische Medizin

  • Strukturierte curriculare Fortbildung nach den Vorgaben der Bundesärztekammer (anzeigefähige Qualifikation in drei Modulen) – Grundlagen: Gesundheitskompetenz, Gesundheitsförderung und Prävention in der medizinischen Praxis – Faktoren des Gesundheitsverhaltens und Schlussfolgerungen fu?r die ärztliche Beratung – Modelle erfolgreicher Gesundheitskompetenzentwicklung – individuelle und soziale Resilienz bei Patienten mit chronischer Krankheit oder Infektionskrankheiten wie Covid-19 oder Long-Covid Syndrom. – Die gesundheitsförderliche und sozial wirksame Arztpraxis Teilnehmerbegrenzung
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Gesundheitsförderung und Prävention

  • Nach der erfolgreichen Teilnahme an den drei Modulen kann mit diesem zusätzlichen Modul inclusive Leistungsnachweis (Referat mit Diskussion) die Zusatzbezeichnung und der Titel Präventologin oder Präventologe erworben werden. – spezielle Aspekte der praktischen Gesundheitsförderung – integrative Versorgungsangebote durch die Arztpraxis – ärztliche Versorgung und kommunale Gesundheitsförderung – die Arztpraxis als Quelle von Gesundheitskompetenz und sozialer Gesundheit – das ärztliche Tätigkeitsfeld der Präventologin / des Präventologen Interessierte nehmen bitte Kontakt zu einem der beiden Referenten auf, um ein Referatsthema abzustimmen. Voraussetzung für die Teilnahme: Modul 1 – 3 curriculare Fortbildung Teilnehmerbegrenzung
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  290.00
    Nichtmitglied Frühbucher  380.00
    Mitglied arbeitslos  290.00
    Mitglied Student  100.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  380.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  500.00
    Fortbildungspunkte beantragt  16
    Gesundheitsförderung und Prävention

  • Etwas müde vom Vormittag? Dem Mittagessen, der langen Woche? Was brauchen Sie wirklich? Fühlen Sie in sich hinein und probieren Sie aus wie viel energiegeladener Sie ins Nachmittags- und Abendprogramm starten können durch bewusstes Atmen und ein paar wirkungsvolle energetisierende, vitalisierende Übungen! Ohne Aufwand lassen sich die Übungen gut in den Praxisalltag einbeziehen. Es macht auch Spaß in der Gruppe mit Gleichgesinnten. Warme und bequeme Kleidung empfehlenswert. Psychisch leidend sind die, die sich stark über- oder unterfordern ohne sich dessen bewusst sein zu müssen. Neben all den anderen weisen Schritten kann die sanfte, sinnvolle Bewegung wieder dazu beitragen sich besser wahrzunehmen, und es ist nie zu spät mit etwas Wohltuendem zu beginnen. Hier darf jeder starten in einen gelingenden Kongressnachmittag- und Abend.
    Sa, 18.03.2023 13:00 - 13:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    ZAEN aktiv

  • Histamin-Intoleranz offenbart sich häufig durch eine Kombination der Symptome im Bereich der Haut, der Verdauung oder des Herz-Kreislauf-Systems. Sie ist i. W. eine klinische Diagnose und erfordert eine gute Anamnese und nur wenig diagnostische Parameter.
    Sa, 18.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Im medizinischen Kontext spricht man meist von Waldtherapie – basierend auf dem Konzept, des aus dem kulturell im asiatischen Raum bekannten Waldbadens. In vielen Ländern Europas, in den USA und in Australien finden Programme immer mehr Interessent:innen. Theoretische Grundlagen und praktische Übungen. Unsere Wälder haben vielfältige Funktionen. Es wird von Nutz- und Schutzwäldern gesprochen. Die Erholungsfunktion ist wichtig, darüber hinaus tritt eine therapeutische Bedeutung in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus. In vielen Regionen der Welt gibt es sehr lange Traditionen, die gesundheitsfördernden Wirkungen von Wäldern zu nutzen. Nicht erst die in den 1980er Jahren in Japan entstandenen Waldtherapie-Zentren konnten die therapeutischen Wirkungen belegen, aber sie brachten dem – an mancher Stelle belächelten – Waldbaden deutlich mehr internationale Aufmerksamkeit. Es ist richtig und wichtig, dass Kriterien für die Durchführung und Leitung von therapeutisch intervenierenden Waldbade-Gruppen definiert werden. Der Aufenthalt sollte für die Teilnehmenden sicher und wohltuend sein und darf auch dem Wald und seinen Lebensformen keinen Schaden zufügen. Die Einen sprechen von Waldbaden, die Anderen von Waldtherapie in speziellen Kur- und Heilwäldern. Man kann Voraussetzungen, die einen Wald zu einem Therapiewald machen, benennen. Und doch ist jeder Wald ganz und gar einzigartig und kann gesundheitsfördernd wirken. Nicht alle Menschen haben einen Wald oder gar einen Therapiewald vor der Haustüre – welche Möglichkeiten für kleine Wald- bzw. Natur-Auszeiten kann es auch im städtischen Umfeld geben? Nach einem kleinen theoretischen Teil werden draußen achtsame, meditative und kreative Übungen praktisch angeboten.
    Sa, 18.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Die Infusionstherapie hat in der Naturheilkunde / physiologischen Medizin einen großen Stellenwert. Es werden vorgestellt: Chelat- und Infusionskonzepte bei 90 Indikationen mit vielen praktischen Tipps. – orthomolekulare Infusionsempfehlungen für über 90 Indikationen (z. B. ADHS, Schmerzsyndrome, Alzheimer, Kinderwunsch, Erschöpfungssyndrom, gehäufte Infekte, verzögerte Wundheilung, Altersbeschwerden, Z. n. Apoplex – Nachbehandlung, Z. n. Herzinfarkt, etc.) – praktische Tipps, Handhabung (welche Präparate wie mixen? Kombinierbarkeiten, zu erwartende Nebenwirkungen, zu vermeidende Risiken etc.) – Leberentgiftung, Detox Kapazitäten bestimmen und aufbauen – Abrechnungsempfehlungen, Indikationen – Neue Aminosäureinfusionen (z. B. bei allen Nervenerkrankungen, Allergien, Tumorerkrankungen, Burnout, chronisches Erschöpfungssyndrom, Diabetes mellitus Typ 2, Restless legs, Hepatitis, Alkoholische Hepatopathie, Defizite des Immunsystems, TH1-Immunschwäche, Diarrhoe auch bei Chemo/ Bestrahlung, Krebs, Leukämie und Lymphome, Multiple Chemical Sensitivity) – Polyphenoltherapien i.v. mit Curcurmin, Resveratrol, Shogaol, Hypericin, Artesunat etc.
    Sa, 18.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Der Workshop befasst sich mit den neuraltherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten der wachsenden Zahl an Long-/Post-COVID Patienten. Die bisherigen Behandlungsverläufe durch Neuraltherapie zeigen bemerkenswerte Ergebnisse insbesondere vor dem Hintergrund, dass in der klassischen Medizin bislang kein erfolgversprechendes Behandlungsregime vorliegt. In diesem Workshop wird der wissenschaftliche neuroimmunologische Hintergrund und die Behandlungsstrategie erläutert und durch die Teilnehmer geübt. Dieser Kurs zählt zu den geforderten 60 UE Kongressteilnahmen für das Zertifikat Neuraltherapie nach Huneke und zum Zertifikatserhalt.
    Sa, 18.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  200.00
    Nichtmitglied Frühbucher  250.00
    Mitglied arbeitslos  200.00
    Mitglied Student  200.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  200.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  250.00
    Fortbildungspunkte beantragt  4
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Krebs als Systemerkrankung und Krebspatienten mit ihren individuellen Risikofaktoren bedürfen stets vielfältiger Unterstützung. Zahlreiche natürliche Substanzen aus Pflanzen und Pilzen haben bereits in vitro und in vivo wertvolle Antitumor-Eigenschaften bewiesen. Dabei hat sich häufig gezeigt, dass sich die Inhaltsstoffe eines einzelnen Pilzes oder einer Pflanze gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken können. Diese Synergien kann man sich auch durch Kombination verschiedener Therapeutika oder auch Lebensmittel zunutze machen. Im Vortrag wird die komplementäre Krebstherapie aus Sicht der Myko-, Phyto- und Ernährungstherapie präsentiert. (Informationsveranstaltung der Firma MykoTroph SAS)
    Sa, 18.03.2023 18:30 - 19:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Vortragsveranstaltungen der Unternehmen

  • ZAEN Party im Hotel Marktwirtschaft (Marktplatz 41) mit dem Duo Top Too. Begrenzte Teilnehmerzahl – Voranmeldung erforderlich. Eintritt 35,00 € inklusive reichhaltigem Abendbuffet und Live-Musik.
    Sa, 18.03.2023 20:00 - 24:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  35.00
    Nichtmitglied Frühbucher  35.00
    Mitglied arbeitslos  35.00
    Mitglied Student  35.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  35.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  35.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    ZAEN-Party

  • Mißbefindlichkeiten und Krankheiten lassen sich günstig beeinflussen durch diese Art von Qigong Übungen. Bei zahlreichen Menschen konnten Energieschübe beobachtet werden, schon nach relativ kurzer Trainingszeit. Natürliches Atmen, sanfte Bewegung, Konzentration auf den unteren Xia Dan (Hormonsystem), das bewusste Lächeln, den Manifestationsgedanken des sich Verjüngens als Impuls etc. brachten schon deutliche Erfolge. Lassen Sie sich überraschen. Etwas für sich tun am frühen Morgen ist ein besonderes Geschenk. Es kann auch positiv auf andere ausstrahlen. Jede/r ist herzlich willkommen sich neu zu erfahren! Die bis vor einiger Zeit geheim gehaltenen, besonders raffiniert ausgeklügelten Qi Gong Übungen kann der weltweit vernetzte Mensch heute bewusst an sich selbst erfahren. Energetisierende Bewegungs- und Atemabläufe werden spielerisch und leicht miteinander praktiziert. Der Geist kommt zur Ruhe, Lebensfreude wird eingeladen, Konzentration auf die hormonellen, regenerierenden Funktionen erzeugt, es entsteht eine innere Haltung und Bewusstheit in betont langsamen, aufeinander abgestimmten Bewegungen, die das QI, den Energiefluss anregen zu erspüren. Diese Übungen lassen sich leicht in jeden Praxisalltag integrieren, auch drinnen, ohne meist nicht vorhandene Extrazeit zu beanspruchen. Sie sind so geschickt aufgebaut, dass sie auch ohne großen räumlichen Aufwand durchgeführt werden. In dem westeuropäischen Kulturkreis geht man davon aus, dass Körper, Seele und Geist sich gegenseitig bedingen. Psychisch stabil sind in der Regel Menschen, die allen Forderungen der klassischen Naturheilverfahren lebensbejahend gerecht werden. Dies spiegeln die 5 Säulen nach Pfr. Kneipp wieder. Mit gewissen Ritualen und Rhythmus bleibt Zeit für das gewisse Etwas, was ein gelingendes Leben ausmachen kann.
    So, 19.03.2023 07:45 - 08:15 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    ZAEN aktiv

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  35.00
    Nichtmitglied Frühbucher  80.00
    Mitglied arbeitslos  35.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  60.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  0.00
    Nichtmitglied Frühbucher  0.00
    Mitglied arbeitslos  0.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  0.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mi, 15.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 18:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  20.00
    Nichtmitglied Frühbucher  40.00
    Mitglied arbeitslos  20.00
    Mitglied Student  0.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  25.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  50.00
    Fortbildungspunkte beantragt  0
    Kongresskarte

  • Mittwoch, 15.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Bewegungs- und Atemtherapie Kay Bartrow Atemtherapieverfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Atemtherapie. 13:30 bis 17:00 Uhr Ernährungstherapie und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Naturheilkundliche Ernährungsformen und Fastenformen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erkennung von Fehl- und Mangelernährung Donnerstag, 16.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Grundlagen der Akupunktur Dominik Irnich Einführung einschl. Indikationsstellung 13:30 bis 15:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Grundlagen der Fastentherapie, Physiologie des Fastens, Indikationen, Heilfasten nach Otto Buchinger 15:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Rainer Stange Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr, Fasten bei rheumatischen Erkrankungen, Erkennung von Fehlernährung Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und NEM Martin Adler Phytotherapie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Leber-Galle-Erkrankungen, dermatologische Erkrankungen 13:30 bis 17:00 Uhr Ordnungstherapie Martin Adler Grundlagen der Ordnungstherapie, Einführung in die Chronobiologie Samstag, 18.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Physikalische Verfahren Rainer Albrecht Grundlagen physikalischer Verfahren, Indikationsstellung und Beratung zu Ultraschalltherapie, Foto- und Lichttherapie, Elektrotherapie einschl. Magnetfeldtherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmittel Martin Adler Phytotherapie bei psychischen Beschwerden: Depressionen, Schlafstörungen und Angststörungen Sonntag, 19.3. 8:30 bis 17:00 Uhr Grundlagen der Neuraltherapie Angelika Ruß Indikationsstellung zu und Durchführung von Neuraltherapie, Quaddelbehandlungen, Segmentinfiltration, Narbeninfiltration
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Mittwoch, 15.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Mohamad Adam Physiologische Grundlagen, Indikationsstellung zu und Durchführung von Schröpfen, Eigenbluttherapie, Aderlasstherapie. Indikationsstellung und Beratung zu diuretischen und laxierenden Verfahren Donnerstag, 16.3. – 8:30 bis 17:00 Uhr Ernährungsmedizin und Fasten Monika Pirlet-Gottwald Beratung zu vollwertiger Ernährung, Fasten, Ernährungsänderungen bei entzündlichen, metabolischen und onkologischen Erkrankungen Freitag, 17.3. 8:30 bis 12:00 Uhr Kneipp-, Hydro-, Balneo- und Klimatherapie Angela Schuh Balneotherapie 13:30 bis 17:00 Uhr Ausleitende und umstimmende Verfahren Maurice Müller Indikationsstellung zu und Durchführung Blutegeltherapie Samstag, 18.3. – 8:30 bis 12:00 Uhr Ordnungstherapie Nina Effenberg Einfluss psychosozialer Faktoren auf die Gesundheit. Beratung zu Salutogenese, z.B. Lebensstil, Entspannung, Achtsamkeit, Patientenschulung 13:30 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Schreiber Indikationsbezogene Therapie mit Phytotherapeutika, Mikronährstoffen, Prä- und Probiotika Nicht-pflanzlich basierte Arzneimittel natürlicher Herkunft Sonntag, 19.3. – 8:30 bis 11:15 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Karl-Rüdiger Wiebelitz Phytotherapie in der pädiatrischen Praxis 11:15 bis 12:45 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Annette Jänsch Phytotherapie in der Gynäkologie 14:15 bis 17:00 Uhr Therapie mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln Michael Keusgen Antiinflammatorische Phytotherapie, u.a. bei rheumatischen Erkrankungen, Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
    Mi, 15.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 16.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 17.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  410.00
    Nichtmitglied Frühbucher  440.00
    Mitglied arbeitslos  410.00
    Mitglied Student  410.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  440.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  470.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • In dieser Veranstaltung möchte ich gemeinsam mit Ihnen zusammen die Grundzüge der Naturheilverfahren anhand einer Art Checkliste der 5 Säulen erarbeiten und praxisnah wiederholen. Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte zur Vorbereitung auf die Prüfung Naturheilverfahren auf Kammerebene und als Wiederholungskurs zur Auffrischung für Kolleginnen und Kollegen in Praxis und Klinik. Neben der Theorie ist vorgesehen praktische Tätigkeiten der Naturheilverfahren wie zum Beispiel gezielte Untersuchungstechniken aber auch therapeutische Anwendungen (Beispiel Schröpfen) zu wiederholen, um sowohl theoretisch als auch praktisch für die Prüfung und für die tägliche Arbeit gewappnet zu sein. Sie müssen Ihre Tätigkeiten theoretisch wie praktisch genau beschreiben können. Aus vielen selbst erlebten Prüfungen ist dieses wichtig. Grundlage für unseren Refresherkurs sind Ihre mitgebrachten Fälle, die strategisch überarbeitet und aphorismenartig abgehandelt werden. Das ist kein Fallseminar! Strategisches Denken ist gefordert. Themen: – Bewährte Injektionen und neuraltherapeutische Möglichkeiten – Störfelddiagnostik – Besonderheiten – gestörte Abläufe der physiologischen Regelkreise – Sinnvolle Medikamente in der Naturheilkunde – Schwerpunkt Phytotherapie – – Sind ausleitende Therapie noch aktuell: was ist wichtig, was muss man beachten? – Wirtschaftlichkeit und Ressourcenoptimierung – Wichtige Kontraindikationen für naturheilkundliche Verfahren: gibt es ein planbares Risiko für Naturheilkunde? – Ordnungstherapie: neu gedacht … Der schwierige Patient-Patientin / der schwierige Arzt-Ärztin … – Optimal in jede Prüfung – optimale Therapiestrategien für jeden Tag Bitte buchen Sie rechtzeitig, wir beschränken die Teilnehmer auf 20 Kolleginnen und Kollegen.
    So, 19.03.2023 08:30 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  200.00
    Nichtmitglied Frühbucher  250.00
    Mitglied arbeitslos  200.00
    Mitglied Student  200.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  200.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  250.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • Lernen Sie anhand von Fällen aus der Weltliteratur die 12 Schüßler-Salze aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Z. Bsp. bei Infektionen, funktionelle Störungen und Post Covid-Zuständen zeigt Ihnen der Referent exakt die Vorgehensweise auf, so dass Sie dieses im Praxisalltag 1:1 umsetzen können. Weltweit werden seit fast 150 Jahren die Schüßler-Salze täglich zum Wohle der Patienten zum Einsatz gebracht. Hierbei handelt es sich um Mineralsalzverbindungen, die in solchen Konzentrationen verabreicht werden, die denen unsere Signalstoffen im Blut, sprich Hormonen, gleichkommen. Schüßler sein Credo war nur solche Mineralsalzverbindungen in sein Therapiesystem aufzunehmen, die auch in jedem lebendigen Organismus vorkommen. Professor Gustav von Bunge, ein deutsch-baltischer Physiologe, der später an der Universität Basel lehrte, lieferte die aktuellen Analysewerte, welche Schüßler dann berücksichtigte. Die Universität Gießen promovierte Schüßler zum Dr. med. und ebenso lehrte dort ein genialer Chemiker mit Weltruf Professor Justus von Liebig. Berühmt wurde er durch die Schaffung eines Kunstdüngers namens „Superphosphat“, welcher in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Ernteerträge verbesserte und somit die Nahrungsversorgung der Bevölkerung sicherte. Schüßler folgerte schlussendlich „Die Gesundheit der Zelle und damit des Körpers muss durch Decken des Mineralsalzverlustes wiederherzustellen sein.“ Das ist das Geheimnis seiner neu geschaffenen Therapie aus zwölf Mineralsalzen. Somit haben sich diese Mineralsalzverbindungen bis heute im Praxisalltag bei akuten und chronischen Zuständen bestens bewährt, auch bei einer Long- & Post-COVID-Erkrankung.
    So, 19.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Sebastian Anton Kneipp hat schon seit 1850 vielen Menschen mit der Wirkung des Wassers geholfen. In diesem Seminar wird Ihnen neben der Ausführung, Anwendungsgebiete und Wirkungsweisen gezeigt, welche Möglichkeiten man zu Hause und in der Praxis zur Verfügung hat, was man Patienten zur Eigenbeübung an die Hand geben kann und welche Zusätze man in Bädern verwenden kann.
    So, 19.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • In der Phytotherapie gibt es wohl kaum ein Gebiet, welches so intensiv aber auch kontrovers diskutiert wird, wie natürliche Tumortherapeutika. In diesem Seminar sollen Arzneipflanzen mit der Indikation „Tumortherapeutikum“ erklärt und bewertet werden. In der Phytotherapie gibt es wohl kaum ein Gebiet, welches so intensiv aber auch kontrovers diskutiert wird wie Tumortherapeutika. Beispielsweise hat die Mistel in unserem Kulturkreis eine lange Tradition und eine Bewertung der unterschiedlichen Präparate und deren Anwendung fällt nicht schwer. Schwierig wird es schon bei Arzneipflanzen, die uns vornehmlich aus dem asiatischen Raum erreicht haben, wie beispielsweise Curcuma und Weihrauch. In diesem Seminar sollen allgemeine Entscheidungskriterien vermittelt werden (welche Inhaltsstoffe können was bewirken, Bioverfügbarkeit, Nanopartikel, Art der Applikation) sowie eine Auswahl aktueller Arzneipflanzen erklärt und bewertet werden.
    So, 19.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Die Behandlung postviraler Erschöpfungssyndrome (einschließlich des Post-COVID-Syndroms) stellt eine besondere therapeutische Herausforderung dar. Die Ayurveda-Medizin bietet hier, auf der Grundlage eigener diagnostische Betrachtungen, ganzheitliche Therapiekonzepte unter Einbeziehung von Ernährung, Lebensführung, Phytotherapie und ausleitenden Therapieverfahren. Der Ayurveda ist ein umfassendes Medizinsystem mit einer eigenen wissenschaftlichen Systematik. Bei postviralen Erschöpfungssyndromen besteht aus ayurvedischer Sicht meist eine Imbalance der biologischen Kräfte des Organismus ebenso wie eine Störung der Stoffwechselkräfte. Voraussetzung für eine ayurvedische Behandlung ist zunächst eine Diagnose aus ayurvedischer Sicht. Dabei muss neben der spezifischen Krankheit insbesondere die jeweils individuelle Grundkonstitution des Menschen betrachtet werden. Auf dieser Grundlage werden dann individuelle Empfehlungen zu Ernährung und allgemeiner Lebensführung erarbeitet. Phytotherapeutische Arzneien, die ebenfalls individuell eingesetzt werden müssen, ebenso wie intensive ausleitende Therapieverfahren bilden weitere Bestandteile einer umfassenden ayurvedischen Behandlung. In diesem Seminar werden ayurvedische Vorgehensweisen bezüglich der Diagnose und Behandlung postviraler Erschöpfungssyndrome mittels Diätetik, Phytotherapie und ausleitenden Verfahren vorgestellt und anhand von Kasuistiken erläutert.
    So, 19.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Diese Grundkurse Praxis entsprechen den Modulen VI+VII des Kursbuches der BÄK – Besuch in beliebiger Reihenfolge. Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    So, 19.03.2023 09:00 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  10
    Akupunktur

  • Umweltschutz ist Gesundheitsschutz. Denn wir sind ein Teil der Umwelt. Welchen Einfluss die Erderwärmung auf unsere Gesundheit hat, haben die Ärzte der Antike schon gewusst. Leider kennen diese Zusammenhänge heute aber die meisten nicht mehr. Oder Wussten Sie, dass es dadurch auf der Welt mehr Choleriker geben wird? Denn die Temperamentenlehre lehrt in einem unglaublich detaillierten Stil, wie die Wärme und die Feuchtigkeit unseren Körper und unseren Alltag beeinflussen. Tipps bekommen Sie in diesem Kurs auch, wie Sie sich am besten schützen und präventiv verhalten sollten. Es geht hier nämlich insbesondere darum Ihr individuelles Temperament herauszufinden.
    So, 19.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • Alle reden von Nachhaltigkeit, COP22 – Vorbildfunktion? Wir als Ärzte für Naturheilverfahren sind Vorbilder im Alltag für unsere Patienten – ich führe Patienten regelmäßig zu Leuchtturm Projekten in der Praxis – zum Kopieren! Anzahl Medikamente in der Praxis – reduzieren. Medikamente ersetzen durch Tee – welchen? Patienten und Patientinnen anleiten zum Selbsttun. Kneipp – statt Überweisung. Energie Effizienz in der Praxis mit Beleuchtung und Geräten, Energie aus welchen Rohstoffen? Praxis Bepflanzung und Verschönerung können auch nachhaltig sein – viele Beispiele aus dem Alltag und 102 Praxistipps aus vielen Jahren Erfahrung.
    So, 19.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • G3 (entspricht Modul I/Teil 3) Wissenschaftliche und akupunkturrelevante Grundlagen – Traditionelle Konzepte der Chinesischen Medizin: pathogene Faktoren, diagnostische Methoden, 8 Leitkriterien (Bagang), Theorie der Funktionskreise – Neurophysiologische und humorale Grundlagen und klinische Forschungsergebnisse – Physiologische Grundlagen (humorale, periphere, zentrale Mechanismen), Wirkung auf endogenes Opioidsystem, nichtopioide Neurotransmitter – Klinische Forschungen, Grundlagenforschung, Placeboforschung – Vergleich westlicher (morphologischer) und akupunkturspezifischer (funktioneller) Diagnostik, diagnostische Methoden Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    So, 19.03.2023 09:00 - 17:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  8
    Akupunktur

  • Die Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) gehört zu den Mikrosystemen und hat weltweite Anerkennung und Verbreitung gefunden. Sie ist ein in sich geschlossenes System am Kopf und leicht zu erlernen. Behandlungserfolge können unmittelbar nach der korrekt durchgeführten Akupunktur erwartet werden. Indikationen sind vor allem Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungssystems sowie neurologische Erkrankungen bzw. deren Folgen. Darüber hinaus kommt die YNSA als Begleittherapie bei vielen organischen Erkrankungen, nach Verletzungen und Operationen zum Einsatz. Der Fortgeschrittenen-Kurs repetiert und vertieft die therapeutischen und diagnostischen Systeme des Basis-Kurses. Punktsysteme werden ergänzt, wie die okzipitalen Punkte, I-Somatotop. Punktlokalisationen werden kontrolliert und die diagnostischen Areale bis hin zur Halsdiagnostik ausführlich demonstriert und geübt. Spezielle Punkte und Systeme über die YNSA hinaus werden demonstriert und geübt. Die ermäßigten Mitgliedspreise gelten nur für Mitglieder der DÄGfA!
    So, 19.03.2023 09:00 - 18:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  190.00
    Nichtmitglied Frühbucher  240.00
    Mitglied arbeitslos  190.00
    Mitglied Student  95.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  190.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  240.00
    Fortbildungspunkte beantragt  10
    Akupunktur

  • Moderation: Uta Elisabeth Rehder 9:00 bis 9:10 Uhr Begrüßung Hans Barop 9:10 bis 9:30 Uhr Neuraltherapie bei Long-COVID Rudolf Hausammann 9:40 bis 10:00 Uhr Metalltoxikologische Aspekte in der Neuraltherapie Thomas Fischer 10:10 bis 10:30 Uhr Neuraltherapie in der Gynäkologie Dagmar Kinder 10:30 bis 11:00 Uhr Kaffeepause 11:00 bis 11:20 Uhr Neuraltherapie in der Fußchirurgie Andreas Martin Hahn 11:30 bis 11:50 Uhr Das Besondere an der Neuraltherapie Armin Reimers 12:00 bis 12:20 Uhr Morbus Meniere und menieriforme Syndrome – Möglichkeiten der Neuraltherapie Thomas Kaiser 12:20 bis 12:30 Uhr Schlussdiskussion 4 Fortbildungspunkte beantragt
    So, 19.03.2023 09:00 - 12:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  4
    Neuraltherapie nach Huneke

  • Objektiver Krankheitswert oder subjektives Leiden? Beides ist zu heilen! 4 Homöopathie-Diplompunkte
    So, 19.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  60.00
    Nichtmitglied Frühbucher  75.00
    Mitglied arbeitslos  50.00
    Mitglied Student  35.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  60.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  75.00
    Fortbildungspunkte beantragt  4
    Homöopathie

  • Freitag/ Samstag: 9:30 bis 13:00 Uhr 14:30 bis 18:00 Uhr Sonntag: 9:30 bis 13:00 Uhr Geeignet für Absolventen der A – D-Kurse. Der vorherige Besuch des E- und F-Kurses wird empfohlen. Seit über 16 Jahren traditioneller Bestandteil des homöopathischen Fortbildungsangebotes in Freudenstadt, national und international besucht. Jeder Tag ist eine in sich abgeschlossene Einheit, so dass auch Tagesseminare einzeln besucht werden können. Weitaus am besten (und günstigsten) ist jedoch der gesamte Kurs! Bitte eigene Fälle mitbringen! 20 Homöopathie-Diplompunkte
    Fr, 17.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.03.2023 09:30 - 18:00 Uhr
    So, 19.03.2023 09:30 - 13:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  225.00
    Nichtmitglied Frühbucher  295.00
    Mitglied arbeitslos  175.00
    Mitglied Student  50.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  225.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  295.00
    Fortbildungspunkte beantragt  20
    Homöopathie

  • Der Ayurveda als ganzheitliches Medizinsystem bietet wirksame Behandlungsansätze in der Behandlung der essentiellen Hypertonie. Voraussetzung ist eine individuelle diagnostische Einschätzung auf ayurvedischer Grundlage. Auf dieser Basis erfolgt dann eine umfassende Behandlung mit Diätetik, Phytotherapie und ausleitenden Therapien mit physikalischen Anwendungen. In der Praxis erweisen sich ayurvedische Behandlungsstrategien häufig als sehr wirksam in der Behandlung der essentiellen Hypertonie. Der Ayurveda ist ein umfassendes Medizinsystem mit einer eigenen wissenschaftlichen Systematik und Voraussetzung für jede Behandlung ist eine Diagnosestellung aus ayurvedischer Sicht. Dabei werden Krankheitssymptome ebenso betrachtet wie die jeweilige Grundkonstitution des Menschen. Auf dieser Grundlage erhält der Patient dann individuelle Empfehlungen zu Ernährung und allgemeiner Lebensführung. Individuell eingesetzte Phytotherapeutika und physikalische Behandlungen ebenso wie ausleitende Verfahren bilden weitere wichtige Bausteine in der ayurvedischen Behandlung des Bluthochdrucks. In diesem Seminar werden ayurvedische Prinzipien der Diagnose und Therapie bei der Behandlung der essentiellen Hypertonie vorgestellt und anhand von Kasuistiken erläutert.
    So, 19.03.2023 14:00 - 17:30 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  75.00
    Nichtmitglied Frühbucher  95.00
    Mitglied arbeitslos  75.00
    Mitglied Student  25.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  100.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  125.00
    Fortbildungspunkte beantragt  5
    Einzelseminare

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

  • nach neuem (Muster-)Kursbuch Naturheilverfahren Christian Kuhn, Gunther Hölz, Walter Kronsteiner, Siegfried Bäumler und Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung der Kurpark-Klinik Ernährungstherapie und Fasten Ordnungstherapie und Chronobiologie Phytotherapie Grundlagen Akupunktur und Neuraltherapie Physikalische Verfahren Bewegungs- und Atemtherapie Kursort: Buchinger Klinik und Kurpark-Klinik Überlingen
    Präkongress 17:00 - 19:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 17:00 Uhr
    Präkongress 08:00 - 10:00 Uhr
    Preise
    Mitglied Frühbucher  360.00
    Nichtmitglied Frühbucher  400.00
    Mitglied arbeitslos  360.00
    Mitglied Student  360.00
    Mitglied Spätbucher ab 24.02.2023  360.00
    Nichtmitglied Spätbucher ab 24.02.2023  400.00
    Fortbildungspunkte beantragt  40
    Weiterbildung Naturheilverfahren

Programm-Download

Das gesamte Kongressprogramm haben wir für Sie 
auch als Download bereitgestellt.

Programm downloaden

Wissenswertes

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Mehr erfahren

Wann und wo findet der Kongress statt?

Der Kongress findet vom 15. bis 19. März 2023 im Kongresszentrum Freudenstadt statt.
Kongress- und Kurhaus Freudenstadt
Lauterbadstraße 5
72250 Freudenstadt

Wo ist das Kongress-Programm zu finden?

Sie können das Programm online abrufen oder als PDF downloaden.

Zum Programm Als PDF downloaden

Wie kann ich mich für die Teilnahme am Kongress anmelden?

Sie können sich formlos per E-Mail info@zaen.org, Fax 07441/9185822 oder telefonisch 07441/918580 anmelden.