Kongress-Highlights

143. Programm - der Vorstand lädt ein!

Interdisziplinäre Konferenz: Der interessante Fall
Samstag, 24.9.2022 – 14:00 bis 17:30 Uhr

Die Fälle werden ausführlich vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Namhafte Experten, die wichtige Gebiete der Naturheilkunde und Komplementärmedizin vertreten, haben dazu Fälle aus ihrer eigenen Praxis bzw. Klinik vorbereitet, die z.T. über längere Verläufe eine Einschätzung des diagnostischen wie therapeutischen Vorgehens zulassen.
Die Veranstaltung ist regelmäßig so spannend, dass Neulinge in unserem Fachgebiet, aber auch altgediente „Häsinnen und Hasen“ bereichert herausgehen! Diese Fallkonferenz ist völlig anders orientiert als die im Sinne der systematisch aufgebauten und didaktisch auf curriculare Inhalte der Weiterbildung NHV ausgerichteten Fallseminare.
Es ist ausdrücklich gewünscht, dass auch Teilnehmer Fälle zur gemeinsamen Diskussion vorstellen. Bitte teilen Sie dies der Geschäftsstelle zuvor mit. Rückfragen gerne an den Moderator.

Moderation:
Rainer Stange

Unsere Experten:
Annette Jänsch
Sven Soecknick
Klaus Truckenbrodt
Ulrich Woestmann

***************************************************************************************************

Informations- und Diskussionsveranstaltung des BAEN-D
Samstag, 24.9.2022 – 18:00 bis 20:00 Uhr

Aufgrund aktueller Informationen der Bundesärztekammer auf dem Ärztetag in Bremen zur Neufassung der GOÄ möchten wir Sie im Rahmen des 143. ZAEN-Kongresses in Freudenstadt zu einer Informations-und Diskussionsveranstaltung am Samstag, 24.9.2022 von 18:00 – 20:00 Uhr einladen.

Trotz des massiven persönlichen Einsatzes und der unzähligen ehrenamtlichen Arbeit von Vertreterinnen und Vertretern der medizinischen Fachgesellschaften und Berufsverbände droht die Reform der GOÄ sich zur Never-Ending-Story zu entwickeln. Die Reform der GOÄ für eine politisch motivierte Systemdiskussion seitens des Gesetzgebers zu nutzen, blockiert seit vielen Jahren eine notwendige, ausstehende moderne Arbeitsgrundlage für eine optimale und hochmoderne Patientenversorgung und wird seitens der Ärzteschaft nicht länger akzeptiert. Es liegt nun in der Verantwortung des BMG, den Entwurf der GOÄneu mit der ihm zustehenden Priorität unverzüglich umzusetzen und nicht weiter auf die lange Bank zu schieben.

Der 126. Deutsche Ärztetag 2022 fordert:
– den Bundesgesundheitsminister und den Bundestag auf, den inhaltlich erarbeiteten Entwurf einer reformierten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in dieser Legislaturperiode endlich schnell umzusetzen.
– eine angemessene Bewertung, beispielsweise einen Inflationsausgleich für ärztliche Honorare.
– eine bessere Vergütung von Gesprächsleistungen, um die politisch gewollte und medizinisch dringend notwendige gesprächs- und zuwendungsorientierte Versorgung in der ambulanten Versorgung kurzfristig sicherzustellen.

Insbesondere die gesprächs- und zuwendungsorientierte Medizin in den hausärztlichen Fächern Allgemeinmedizin, hausärztliche Innere Medizin und Kinder- und Jugendmedizin findet im Gegensatz zu den Veränderungen im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) in der alten GOÄ keine adäquate Berücksichtigung.

Impulsvorträge:

Susanne Bücker, Franziska Schindler
Kurze Vorstellung der neuen GOÄ und Aufgaben des Berufsverbandes

Renate Schleker
Wie kann ich eine naturheilkundliche Sprechstunde in meine GKV-Praxis integrieren. Was gilt es zu berücksichtigen?

Karl-Rüdiger Wiebelitz
Naturheilkundliche Angebote unterbreiten lernen. Beispiel: Naturheilverfahren als First-Line-Therapie in Zeiten der Antibiotika-Resistenzen. Chancen und Probleme im KV-Alltag.

Diskussion

Jetzt Teil des 143. ZAEN-Kongresses werden

Erleben Sie den Kongress auf ganz persönliche Art, knüpfen Sie Kontakte und bilden Sie sich weiter.
Alles an einem Ort, mit unseren qualifizierten Dozenten.

Anmelden