Grußwort

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, liebe Mitglieder und Freunde des ZAEN,

zunächst ist es mir eine Freude, in diesem Programm zehn Dozenten mit ihren Angeboten vorstellen zu dürfen, die bislang nicht beim ZAEN aktiv waren. Im Magazin Heft 4-2021 haben wir sie Ihnen ausführlich vorgestellt, ebenso neue Angebote von bewährten Dozenten.

Wie auch Ende letzten Jahres sahen wir uns in Ihrem Interesse, wie auch zur Vermeidung möglicherweise unnötiger Papiermüllmassen und Kosten veranlasst, die Edition des Programmes geringfügig zu modifizieren: dies liegt nun zwar wie gewohnt in der 2. Dezemberhälfte vor, zunächst aber nur als pdf.

Wir haben uns entschlossen, genauso vorzugehen, wie im vergangenen Jahr. Unser dringender Wunsch ist, Sie im März 2022 in Freudenstadt begrüßen zu können. Ob uns die Umstände dies erlauben werden, steht leider nicht in unserer Macht. Vorstand, Geschäftsstelle und Geschäftsführung werden die weitere Entwicklung ständig beobachten, um hier rechtzeitig eine kluge Entscheidung zu treffen. Ein Anwesenheitskongress im gewohnten Umfang von knapp 500 Personen, summiert über alle beteiligten Gruppen, muss sorgfältig auf die u.U. schnell sich ändernden Regulationen für Baden-Württemberg abgestimmt werden.

Als wir uns im letzten Jahr erst Mitte Februar auf einen online-Kongress verständigten, führte dies notgedrungen zu einigen Änderungen im Programm. Die elektronische Version ist naturgemäß daran leicht anpassbar. Ein wie immer zu aktualisierendes gedrucktes Programm werden Sie aller Voraussicht nach Ende Januar erhalten. Die Termine für Frühbucherkonditionen werden entsprechend nach hinten verschoben.

Ausnahmsweise mal völlig unabhängig von den Corona-Geschehnissen stellt sich für viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen die ganz andere Frage, ob ihre Weiterbildung gemäß den neuen Weiterbildungsordnungen erfolgt. Als Spezialist in den Weiterbildungen Naturheilverfahren, Ernährungsmedizin, Akupunktur und Homöopathie beanspruchen wir höchste Sensibilität für diese Fragen und bieten ab diesem 142. ZAEN-Kongress sämtliche Elemente von Weiterbildungen, die in eine ärztliche Zusatzbezeichnung münden, nach diesen Vorgaben an. Für einen Anbieter, der gerne Weiterzubildende aus allen Landesärztekammern empfängt, stellt sich die Aufgabe, höchstmögliche Kompatibilität herzustellen. Dies ist im diesmaligen Reformprozess der Weiterbildung wieder relativ gut möglich, da die entscheidenden Kursbücher von den jeweiligen Landesärztekammern 1:1 vom (Muster-)Kursbuch der Bundesärztekammer übernommen wurden. Die minimalen, für die Abläufe der Kurse a.u.S. nicht relevanten Unterschiede der Weiterbildungsordnungen zwischen einzelnen LÄK haben wir als Service für Sie in einer umfangreichen Dokumentation mit einer genauen Erklärung für Naturheilverfahren, Akupunktur und Homöopathie und einem ausführlichen kommentierenden Artikel nur zu Naturheilverfahren im zaenmagazin 4-2021 dargestellt.

Bitte beachten Sie die zahlreichen neuen Kurse und natürlich die Vortragsveranstaltung am Samstag, dem 26. März. Während wir im Herbst 2020 den Samstag-Nachmittag dem Corona-Covid-Thema gewidmet hatten, erscheint es nun aufgrund der doch sehr hartnäckigen epidemiologischen Entwicklungen, sowie der Vielzahl der seitdem gemachten Erfahrungen, veröffentlichter wie projektierter Studien geboten, diesem Thema den ganzen Samstag zu widmen. Es ist verschiedentlich meines Erachtens völlig zu Recht kritisiert worden, dass die hierzulande so breit vertretene Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bislang zwar einige Veröffentlichungen, aber kaum Veranstaltungen zu diesen Themen angeboten hätten, die der dringend nötigen gemeinsamen Meinungsbildung dienen könnten.

Wir hoffen somit, dass dieser Tag sowohl für solche ZAEN-Mitglieder, die sonst eher selten nach Freudenstadt fahren, aber auch für die vielen aktiven Kollegen, die leider (noch) nicht im ZAEN sind, hochgradig interessant ist. Auch möchte ich Ihnen empfehlen, an das Thema weiterführenden Veranstaltung des etwas neu konstituierten Kompetenzteams Phytotherapie am Sonntag, dem 27. März teilzunehmen.

Mit den besten Wünschen für ein Frohes Weihnachtsfest und ein Glückliches und Erfolgreiches 2022 verbleibe ich

Ihr

Rainer Stange
Präsident des ZAEN